Entscheidung – kein Weg zurück

Ich war am Karfreitag noch einmal im Büro….hab noch bis mittags gearbeitet um überhaupt ein paar Tage freimachen zu können.

An dem Tag hab ich meine Kündigung geschrieben, gedruckt und unterschrieben.  Die Entscheidung hatte ich bereits Gründonnerstag getroffen…es war eine Aktion die von  meinem zukünftigen neuen Chef ausging…und da wusste ich es einfach: das war`s.  Dieses brisante Schreiben hab ich dann in meine Schublade gelegt, die Schublade abgeschlossen und bin in den Urlaub gefahren.

Am ersten Tag nach meinem Urlaub war meine Chefin leider im Homeoffice und so hab ich Kontakt mit unserer Personalreferentin aufgenommen. Eine wirklich liebe Kollegin und ich hab sie informiert und um Unterstützung gebeten, denn bei dem anstehenden Gespräch mit meiner Chefin möchte ich sie gerne dabei haben.

Morgen früh 8 Uhr ist der Termin….lach und ich hab etwas Angst davor. Nicht vor der Tatsache das ich kündigen will, sondern vor ihrer Reaktion….

Mit meinem Team hatte ich schon vorher bei unserem wöchentlichen Meeting  ein langes Gespräch über meine Entscheidung. Sie sind schockiert, aber es kommt für sie nicht unerwartet und sie verstehen meine Entscheidung.

Soooo – die Würfel sind  gefallen, ich gehe also…ich weiß zwar noch nicht wohin – aber ich gehe.

In der Woche vor meinem Urlaub hab ich nicht nur die Kündigung bereits geschrieben, sondern ich hab mich auch bei einem Personalvermittler gemeldet und ein langes und nettes Gespräch gehabt…die übernehmen für mich die Suche nach einem neuen Arbeitgeber – jetzt aber im hohen Norden unserer Republik. Bei meinem Lebenslauf und mit meinen Erfahrungen und mit ERST 51 Jahren sollte das kein Problem sein…sagt der Vermittler.   Na so ganz bin ich davon noch nicht überzeugt – aber ich hab jetzt 5 Monate Zeit…

Ich bin auf das Gespräch morgen sehr gespannt….

Werbeanzeigen

8 Gedanken zu “Entscheidung – kein Weg zurück

    1. Ich DANKE Dir 🙂 – ja das mache ich auch ….ich bin schon fleißig dabei mich Durch die Portale zu suchen und Morgen melde ich mich beim Arbeitsamt als arbeitssuchend …. ich hab zwar gute Erfahrungen mit den Vermittlern gemacht – werde mich aber nicht ausschließlich darauf verlassen, zumal ich in einem großen Gebiet suchen kann…die Vermittler sich eher auf Hamburg begrenzen 🙂

      Liken

      1. Da fällt mir auf, dass ich gar nicht weiss, in welcher Ecke Deutschlands Du daheim bist…

        Ich durchforste immer wieder norwegische Jobportale – einfach nur so, um nicht DEN supertollen Job zu verpassen. Eigentlich will ich ja hier bleiben 😉

        In Hamburg bin ich im September 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. na von der Schweiz nach Norwegen ist ja auch ein großer Schritt 🙂
        Ich wohne aktuell im Rhein/Main-Gebiet (Frankfurt)
        Prima – ich werde im September auch in Hamburg sein 🙂 ….also voraussichtlich

        Liken

      3. Eigentlich will ich ja auch gar nicht weg – es gefällt mir nur in Norwegen so ausserordentlich gut und träumen darf man ja.

        In Frankfurt bin ich im Mai (Messebesuch). Was zieht Dich nach HH?

        Gefällt 1 Person

      4. Mir gefällt Norddeutschland, das Land, die Menschen und ich bin selber ein Nordlicht 🙂 und wenn ich schon Neu anfange, warum nicht dort? 🙂

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s