Auf dem Wochenmarkt

Heute hab ich gefühlt den halben Wochenmarkt leer gekauft….hahaha

Zumindest hab ich so viel Gemüse mit genommen, das ich schon schwer zu schleppen hatte: Rotkohl, Weißkohl, Sellerieknolle, Möhren, Gemüsezwiebeln, Lauch und Heide-Kartoffeln….mein Auto hatte ich weiter weg geparkt….soooo also etwas Krafttraining.

Danach bin ich zum Krupundersee gefahren und noch eine Stunde rund um den See und die Umgebung gelaufen….es war erstaunlich leer….aber Samstag Mittags haben die Leute zum Glück anderes zu tun, als am See spazieren zu gehen…zumal mir der Wind auch ganz ordentlich durch die Haare blies….aber schön wars….

6 Gedanken zu “Auf dem Wochenmarkt

    1. ja sehr schön….ja so kann man sich dann auch mal ein paar Tage ohne Kochen über Wasser halten…nur der Gefrierschrank darf bei mir nicht ausfallen…. 👀 ich friere immer auch eine oder mehrere Portionen ein…so ist das Kochen für mich effektiver…

      Gefällt 1 Person

      1. Wir frieren fast nur Vorprodukte ein, die dann noch verabeitet werden müssen. Wir kochen einfach zu gern, um uns einfach ’nur‘ was warm zu machen (was natürlich auch mal passiert).

        Gefällt 1 Person

      2. Das ist klasse…bei mir ist es ca 50/50….wenn ich z.B. Rouladen oder Gulasch koche, dann immer gleich mehrere Portionen, die ich dann einfriere….so ist es effektiver für mich 😇

        Gefällt 1 Person

      3. Nehmen wir uns hin und wieder auch vor … aber bis in die Tiefkühle schafft es das Gulasch irendwie nie … das verschwindet dann auf geheimnisvolle Art und Weise.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s