Gleich nach dem Aufstehen bin ich für gut eine Stunde walken gewesen….der Sonnenaufgang hat sich geschickt im Nebel versteckt…..machte aber nichts…Hell wurde es dann doch, irgendwie.

Das Laufen ging erstaunlich gut…mein Schienbein schmerzte heute morgen nur noch leicht…war wohl nur eine Fehlbelastung oder Überbeanspruchung….ist aber auch egal…Hauptsache ich kann mich wieder normal bewegen.

Mein Homeoffice-Tag plätscherte dann auch entspannt dahin….kaum war er da, war er auch schon wieder vorbei….hahahaha… so mag ich die Tage…keine besonderen Vorkommnisse.

Zum Mittagessen gab es Spaghetti mit Knoblauch, Gemüse und Garnelen…und dazu noch gebratenes Lamm vom Vortag: passt erstaunlich gut zusammen….

Das mit dem Brot selber backen, mache ich ja inzwischen schon ziemlich routiniert…ich mische die Zutaten mit Außenmaß und freue mich jedes Mal riesig über das Ergebnis. Heute hab ich das Mehl gemischt: 1/2 Weizenmehl 550 und 1/2 Weizenmehl/ Vollkorn….ist lecker geworden….und von außen sehr knusprig.

Da war ich wohl etwas zu lässig bei der der Backzeit….ähmmm..aber noch schaffen meine Zähne das ….grins…also ein paar Minuten weniger hätten auch gereicht….aber innendrin ist es innen fluffig und hat schöne Poren:

4 Gedanken zu “Ein ruhiger Tag: Nebel und Kochen

  1. Seit mein Mann das erste wirklich leckere Brot fabriziert hat, hat er übrigens seine Brotbackmaschine nicht mehr angepackt. War wohl doch nur ein Game für ihn 🤔
    Ich wünsche dir eine gute Nacht 😴
    Liebe Grüße 😘
    Monika

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s