Nicht und Nichts

Ich finde es sehr schade, aber ich bin im Moment schreibfaul. Es ist nicht so, dass ich nichts zu sagen wüsste, aber ich hab einfach keine Lust es aufzuschreiben….

Bei mir drehen sich gerade die Uhren wieder schneller als mir lieb ist….mein Job hat mich voll im Griff….dazu der Sport 2-3x in der Woche, und das liebgewonnene Ritual sich nach Feierabend mit einer Tasse Kaffee auf den Balkon zu setzen und mein Schatz und ich reden über den Tag, manchmal stundenlang…schade das es dafür oft schon zu kalt ist…mit Jacken und Schal geht es gerade noch so.

Ich bin nicht schlecht drauf, aber auch nicht gut. Es geht mir körperlich nicht wirklich gut, aber auch nicht schlecht….seelisch fühle ich mich oft vom Job gehetzt. Ich bin nicht wirklich zufrieden, so latent unzufrieden und weiß gar nicht warum, denn eigentlich könnte es mir ja gut gehen….

Es ist so eine Nicht-Zeit….dieser Übergang vom Sommer in den Herbst…und es ist für mich eine NICHT-Schreibzeit…Ich kommuniziere dagegen gerade viel  verbal…vielleicht hat dieses sehr viele Unterhalten dazu geführt, das ich gerade nicht schreiben mag….sonst ist es ja eher umgekehrt…ich rede wenig und scheibe viel.

Ich hoffe das geht schnell vorbei, denn das Nicht-Schreiben mag ich auch nicht!

Advertisements