Mieter-Wechsel

Seitdem ich vor 14 Tagen meine Wohnung gekündigt habe und mein Vermieter meinte er würde sich wieder melden hab ich nichts mehr von ihm gehört.

Hmmm. Da der Vermieter und seine Frau beide bereits sehr alt sind und sie bisher noch nicht wieder mit der Maklerin vorbeigekommen sind, ist mir der Gedanke gekommen…evtl. haben die gar kein Interesse mehr zu vermieten…ist auch blöd wenn die Mieter alle 3-4 Jahre wechseln…das macht Arbeit….vielleicht soll die Wohnung jetzt ja auch verkauft werden.

…neugierig wie ich bin, hab ich dann einfach mal im Internet geschaut ob die Wohnung schon neu zur Vermietung oder gar zum Verkauf angeboten wird… Aber bisher habe ich diese Wohnung nicht im Netz gefunden.

Dafür aber etwas anderes: Die alte Dame über mir, die mir von Anfang an das Leben erschwert hat, will ihre Wohnung vermieten…ich nehme an sie zieht entweder zu ihrer Tochter oder geht in ein Altenheim.  Das ist die Nachbarin die sich darüber beschwert das ich die Wäsche auf dem Balkon zum Trocknen aufgehängt habe, das ich die Vögel füttere und das ich es gewagt habe auf dem Balkon zu grillen, dazu spielt sie gerne mal auf ihrem Klavier und hört fast ununterbrochen klassische Musik…das mag ich um 5 Uhr morgens beim Zähneputzen auch nicht gerade hören.

Erst jetzt fällt mir auf das ich in den letzten Wochen gar keine klassische Musik mehr von oben höre, dafür hab ich mich geärgert das es immer wieder  abends so klang, als ob Möbel willkürlich verschoben werden….Okay – jetzt ergibt es einen Sinn.

Die alte Dame läuft aber immer noch um das Haus herum und schaut nach den Blumen und Büschen und auch ganz verstohlen nach den Balkonen im Hochparterre…Nicht umsonst hat die Nachbarin zu meiner linken Seite erst gestern einen Sichtschutz angebracht…lach…ich nehme an, die hat auch keine Lust mehr sich von der neugierigen alten Dame ständig von Oben oder auch vom Garten aus auf den Balkon schauen zu lassen….

Okay – das ist reine Spekulation, aber der Sichtschutz ist ca. 1,80m hoch und auf der Seite gibt es nur 2 Balkone die  stören können: das ist mein kleiner Balkon seitlich versetzt (ich müsste mich über die Brüstung lehnen um auf den Nebenbalkon schauen zu können) und der Balkon über mir…also der Balkon der alten Dame.

Das Haus wurde in den 60er Jahren gebaut und ich weiß, das die Dame viele Jahrzehnte in dem Haus gelebt hat  und es fällt ihr bestimmt nicht leicht zu gehen. Ihre Tochter ist da groß geworden und ihr Mann später verstorben.

Na mal sehen, wer dann hier einzieht….die Wohnung soll ab 1.8. vermietet werden, ich selber bleibe  ja auch nur bis zum 31.08.  

Reihenhaus-Alptraum

Mein ganz persönlicher Alptraum läuft da gerade im Fernsehen. Eine moderne Reihenhaussiedlung mit kleinen Grundstücken. Die Nachbarn sind immer zur Stelle und bekommen  immer ALLEs mit.

Na klar ist das eine überspitzte Komödie…aber in leicht abgeschwächter Form gibt es das in vielen Vororten….ein Grund mehr nicht in ein Reihenhaus zu ziehen….wenn dann nur ein alleinstehendes Haus mit rundherum viel Garten…am Besten nicht einsehbar.

Ich hab sogar  tolle Mietwohnungen abgelehnt, weil es Wohnungen „mit Familienanschluss“ waren…also solche 2-Familienhäuser, wo der Mieter quasi durch den Flur der Vermieter gehen musste. Also wenn der Eingangsbereich im Haus nicht von der Wohnung getrennt war…ein Grauen für mich.

Ich liebe es eher etwas anonymer. Na klar weiß ich gerne, wer meine Nachbarn sind und ich grüße immer und jeden im Treppenhaus und auch ein kurzes Schwätzchen ist manchmal okay….

Aber ich MUSS jederzeit  die Möglichkeit haben einfach nur zu grüßen und weiter gehen zu können… OHNE das ich gezwungen bin ein Gespräch zu führen und OHNE das jeder die Einzelheiten meines Lebens mit bekommt.

Nicht das ich etwas zu verbergen hätte, aber ich fühle mich so wohler.