Zwischenstands-Meldung: immer noch nicht wirklich gesund

Eigentlich dachte ich, es geht endlich aufwärts….heute Morgen bin ich ganz gut aus dem Bett gekommen…und nach der Dusche schien auch alles ganz gut zu sein…

…also bin ich zum einkaufen gefahren….und schon nach ein paar Minuten im Auto und dann im Lebensmittelladen und schon fühlte ich mich wieder schlapp, die Augen waren ganz klein und leuchteten…aaach doch noch erhöhte Temperatur – na prima….meine Schritte wurden langsamer, mein Wunsch mich hinzulegen wurde größer.

Nun nach knapp 2 Stunden war ich wieder zuhause…jetzt erst einmal hinlegen und ausruhen…na ich hatte ehrlicherweise gedacht ich bin schon viel weiter in meiner Genesung- immerhin bin ich bereits die ganze Woche zuhause.

Was auf jeden Fall funktioniert ist meine seelische Erholung. Ich fühle mich im Moment nicht mehr so gestresst…kann seit Mittwoch auch mal abschalten und blende meinen Job komplett aus. Auch meinen beruflichen Laptop hab ich nicht einmal angefasst…und hab kein schlechtes Gewissen.

Ja klar weiß ich, das ich in der kommenden Woche so einiges als Boomerang zurück bekommen werde…ich werde  Ärger bekommen, weil ich einiges nicht erledigt habe und anderes einfach irgendwie gemacht habe, nur um etwas abgeben zu können (immerhin hab ich eine Aufgabe noch Montag Abend erledigt, da war ich bereits 1/2 Tag krank Zuhause – bin extra noch einmal in die Firma gefahren um diese „Aufgabe“ noch zu erledigen und rechtzeitig abzugeben). Aber irgendwie ist es mir auch egal. Ich hoffe nur mein Team hat keinen Ärger wegen meines Ausfalls gehabt.

Meine Chefin hatte tatsächlich einmal am Dienstag angerufen…ich hab`s zwar gehört, war aber zu schlapp um nach meinem Handy im Nebenraum zu suchen…also hab ich später zurück gerufen – und Niemanden erreicht. Da auch die nächsten Tage keine erneuten Anrufe oder Nachrichten erfolgten, hat sich die Sache wahrscheinlich erledigt.

Es ist mir auch egal welche Konsequenzen mir da drohen könnten…lach… was wollen die machen – mich entlassen?  ….hahahaha prima Idee – mich abmahnen das ich meine Arbeit erledigen soll….ja prima….dann mach ich Dienst nach Vorschrift : 8 Stunden anstatt 12 Stunden.  5 Tage die Woche anstatt 6-7 Tage.

Ich hab ja vor einiger Zeit gelernt das ein Arbeitgeber kein Anrecht darauf hat, das ein Arbeitnehmer besonders fleißig ist, sondern nur das er seine Arbeitszeit zur Verfügung stellt. Das ist in meinen Augen absolut merkwürdig aber es stimmt: Mein Gehalt bekomme ich dafür das ich meinem Arbeitgeber meine Arbeitszeit widme und meine Aufgaben am richtigen Ort zur richtigen Zeit erledige. Die Aufgaben richten sich nach dem Arbeitsvertrag und den in der Arbeitsplatzbeschreibung beschriebenen Einzelaufgaben.

Dabei muss der Arbeitgeber darauf achten das er seine Fürsorgepflicht dem Arbeitnehmer gegenüber erfüllt. Soll heißen, ein Arbeitgeber muss darauf achten, das der Arbeitnehmer die ihm übertragenen Aufgaben auch erfüllen kann…und damit meine ich nicht fachlich, sondern zeitlich und mengenmäßig.

…..ja Prima – das sollte ich öfter mal beachten

 

 

 

Werbeanzeigen