Erfrischende Diskussion

Um aber auch mal wieder etwas Positives zu erzählen: vor ein paar Tagen war ich mit Kollegen aus einer anderen Abteilung zu einem Umtrunk in einem Bistro verabredet…jaaa das hat so richtig gut getan über Politik und Gott-und-die-Welt zu plaudern und zu diskutieren…los gelöst von Themen der Firma oder irgendeiner politischen Extrem-Meinung, ganz locker und unkompliziert.

Das Wesen der Diskussion ist es ja eine Meinung zu haben, diese sachlich zu vertreten und die Meinung von anderen zu Kenntnis zu nehmen und gegen seine eigene Meinung abzuwägen, Schnittmengen (Konsens) zu finden und Unterschiede zu benennen und von allen Seiten zu betrachten. Das Wort Diskussion bedeutet ja eigentlich:  Untersuchung

Es ist schon eine Weile her, das ich mich auf so leichte Art zu politischen Themen austauschen konnte, ohne das es dabei zu unsachlicher Stimmungsmache kommt. Das war sehr erfrischend.

Macht und Demokratie

  • Amerika hat Donald Trump
  • Ungarn hat Viktor Orban
  • Russland hat Wladimir Putin
  • Türkei hat Recep Tayyip Erdoğan
  • Frankreich will Marine LePen

Alles Menschen die glauben, dass SIE die Einzigen sind, die wissen was gut für Ihr Land ist….die, die keine Lust haben sich einer demokratischen  Regierung zu erklären und gegen die Opposition durchzusetzen. Die wollen lieber direkte Macht…und davon so viel wie möglich und auf keinen Fall wollen diese Menschen Widerspruch oder gar Widerstand.

Autokratie, Abschaffung demokratischer Basiswerte, bis hin zur Diktatur.

Eine Demokratie muss aushalten, das es Andersdenkende gibt. Das ist manchmal schwer und manchmal tut es sogar weh. Denn jeder freie Mensch hat die Möglichkeit seine Meinung kundzutun…auch wenn diese unsinnig erscheint…Das ist Demokratie. Und das ist der Grund warum wieder einmal  die NPD nicht verboten wird.

Warum sie nicht verboten wird: weil sie die Demokratie nicht gefährdet und wir alle es aushalten können, das es da ein paar Spinner gibt….man sollte ihnen mit unseren demokratischen  Mitteln  begegnen…wir sollten sie einfach ignorieren – ihnen keine Aufmerksamkeit schenken. DAS ist auch direkte Demokratie.

Jeder hat das Recht etwas zu sagen – aber keiner hat das Recht das man ihm auch zuhört.

Warum haben also die Führungspolitiker in  den o.g. Ländern so viel Angst vor der Demokratie….weil sie ihre Macht öffentlich eingrenzt und weil sie sich nicht der politischen Diskussion stellen wollen….in dieser Macht ist oft nicht genügend Substanz, die eine kritische Diskussion überstehen würde….sie haben Angst ignoriert zu werden…und damit nicht mehr gewählt zu werden.

Mit anderen Worten es geht fast ausschließlich um persönliche Macht….und wer die Macht hat möchte diese mehren und erhalten….Nicht die Frage Was ist das Beste für das Volk?  Sondern was ist das Beste für den Machthaber ist die Triebfeder.

Und der amerikanische Präsident gehört bereits 4-Wochen nach Amtsantritt in diese Riege der Autokraten….und das obwohl ihn die Demokratie gewählt hat, die sich als die Großartigeste Demokratie im größten Einwanderungsland der Welt bezeichnet und die gerne noch an die Chancengleichheit im Besonderenmasse glaubt…