Erntedank – einmal anders

In unseren Zeiten sind wir meistens Städter und bauen nichts an. Das Erntedankfest war ein wichtiges Fest  bei den Bauern, um Gott für die reichhaltige Ernte auf den Feldern zu danken und je nach Ertrag wurden in den Kirchen prächtige  Erntedankkronen aus den Ähren geflochten…In ländlichen Gebieten ist das auch heute noch so.

In diesem Jahr feiere ich meine Art des Erntedankfests. Denn auch ich fahre jetzt meine Ernte ein…Den Erfolg. Einen ruhigen und für andere kaum sichtbaren Erfolg….
Vor fast 8 Jahren hab ich angefangen die Saat zu setzen und heute ernte ich die Früchte meiner harten Arbeit.

Das klingt so hochtrabend, aber ich fühle mich genauso…nach Jahren des Aufbaus, der Mühsal und auch der Rückschläge kann ich heute die Früchte meiner Arbeit ernten. Die Strukturen sind gefestigt und stimmen, das Team stimmt jetzt auch personell. Ich brauche nicht mehr alles selber machen…ich profitiere jetzt von den Strukturen, die ich von langer Hand mühselig aufgebaut habe…

Ich bin dankbar für das was ich schaffen durfte und das ich durch gehalten habe…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s