Kaffee im Disneyland?

Seid Ihr in München schon mal beim Dallmayr gewesen? Diesem großen  Kaffeehaus aus der Werbung….

Die unterste Etage ist vollgestopft mit top gehaltener historischer Ladenausstattung  in anmutigen kleinen Bogenhallen die sich aneinander reihen und allen möglichen edlen und auch teuren Delikatessen… und noch mehr Touristen.

Aber so einige Sachen sind  wirklich lecker und trotzdem noch erschwinglich. Aber in dem Cafè im 1. Stock waren wir noch nie. Zum Abschied wollten wir das jetzt endlich einmal nachholen.

Hat man erst einmal den 1. Stock erreicht (beim letzten Mal hat uns eine Absperrkette informiert das oben eine „geschlossene Gesellschaft“  gastiert)…dann wird man als nächstes von einer Absperrkette aufgehalten, die aussagt, das man alleine keinen Schritt hineinsetzen sollte, sondern von einem  ….sagen wir mal Concierge zu einem Platz gleitet wird, sobald denn einer frei werden sollte.

Es ging recht zügig mit dem Warten und schon bald saßen wir im Cafè…direkt gegenüber den noch im Eingang wartenden Menschen….Hier war alles bunt gemischt.

Touristen der normalen Art  erkennt man i.d.R. an Ihrer legeren Kleidung und  den obligatorischen Rucksäcken, Tüten diverser Bekleidungsläden im unteren bis mittleren Preissegment und an den vielen unterschiedlichen Sprachen …Einheimische oder zumindest dort Lebende dagegen erkennt man öfter mal an einem anderen Kleidungsstil, der gelassenen Art sich zum Tisch geleiten zu lassen und den oftmals großen ausladenden  Tüten genau dieses Kaffeehauses.

…und schon da wurde uns bewusst, hier zu sitzen hat nichts…aber auch gar nichts mit einem entspannten Kaffeehaus-Besuch zu tun, in dem das Trinken eines Kaffees und einer netten Unterhaltung mit seiner Begleitung im Vordergrund steht, sondern es geht um das Sitzen in einem Kaffeehaus um genau da zu sitzen und um sagen zu können, wir waren hier.

Entschuldigt diese etwas umständliche Formulierung….aber ich fand es halbwegs grotesk….es war wie im Taubenschlag….ein ständiges Kommen und Gehen…eine Stammkundin die sich an der Schlange vorbei Ihren Tisch selber gesucht hat, nur um gleich dem Kellner Bescheid zu geben, das sie doch lieber die andere Seite nimmt…die Touristen die wartend in der Schlange stehen, die Enge der dicht gestellten Tische und die teilweise unhöflichen Menschen, sich auch noch so nah auf der Bank zu quetschen, egal ob man fremden Menschen dabei zu nahe kommt…dabei waren die Kinder noch zivilisierter im Benehmen, als so mancher Erwachsener.

Und wir saßen mitten in diesem Treiben. Unsere Kellnerin war super nett, der Latte Macchiato war lecker, ebenso der Apfelkuchen (mit Sahne – jawohl)….

Mein Schatz hat es auf den Punkt gebracht…es hatte  fast etwas von Disneyland. Eine Attraktion die man gesehen haben muss.

Ich fand es toll, das wir da waren, auch wenn ich es mir anders vorgestellt habe….und beim nächsten Mal suchen wir uns garantiert wieder ein gemütliches kleines Cafè und trinken ihn dort, den leckeren Dallmayr-Kaffee.

Advertisements

2 Gedanken zu “Kaffee im Disneyland?

  1. Aber ihr wart mal da – sonst hättest du vielleicht ständig gedacht, dass du etwas verpasst hast, wo doch alle hin gehen. Wir haben mal eine Kreuzfahrt ausprobiert, weil so viele im Bekanntenkreis eine gemacht haben. Und haben festgestellt, dass wir nie wieder eine machen möchten. Aber sonst hätte ich vielleicht bei jedem Urlaub im Ferienhaus gedacht, dass ich so gerne auf einem Kreuzfahrtschiff wäre. Und danach habe ich mich im Ferienhaus pudelwohl gefühlt und bin froh, dass ich diese Erfahrung früh in meinem Leben abgehakt habe…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s