„Protokoll einer Verführung“ – Weg in eine Sekte und zurück

Ich hab gerade ein interessantes Buch gelesen.

Es geht um Fanatismus im Glauben.  NEIN – es geht NICHT um Islamismus. Fanatismus dieser Art ist oft viel näher am Christentum, als man glauben mag….es geht um die Zeugen Jehovas, genauer gesagt um eine junge, intelligente Frau die sich selbst stark reflektiert und ihren Glauben hinterfragt und trotzdem überzeugte Zeugin Jehovas wird.

Eine junge Frau die sich als gläubige Christin in der Schule und in ihrer Familie als Außenseiterin fühlt und auf der Suche nach Liebe und Aufmerksamkeit bei den Zeugen Jehovas landet. Sie stellt viele Fragen, vergleicht und hinterfragt….und trotzdem verlernt sie das eigenständige Denken…weil es für jede Frage die sie hat von der Sekte, die sich selbst als Glaubensgemeinschaft bezeichnet, eine Antwort auf ihre Fragen gibt, die mit vielen Bibelstellen untermauert wird.

Erst im Laufe von 2-3 Jahren erkennt sie die Schwachstellen in den Argumentationen. Sie erkennt die Widersprüche, die Lügen Einzelner  und sie blickt hinter die Fassade der ständigen Drohungen vor Satan und dem „Harmagedon“ dem Gotteskrieg den nur diejenigen überleben sollen, die sich den strengen Regeln der Zeugen Jehovas unterwerfen..

Ich finde es krass, das ein junger moderner Mensch sich zu solch einer „Religion“ verleiten lässt obwohl ihr gesamtes Umfeld sie davor warnen. Das Buch vermittelt einen guten Einblick wie sie quasi eigenständig da hinein  rutscht und wie sie aber  auch eigenständig wieder heraus findet….

Das Buch heißt „ich war eine Zeugin Jehovas: Protokoll einer Verführung“ von Martina Schmidt.  Mein Fazit: Sehr empfehlenswert für alle die gerne selbständig denken. Wie hätte es bei der Protagonistin doch auch anders kommen können. Wie beeinflussbar doch unsere Leben durch einzelne Entscheidungen in die eine oder andere Richtung sind….wie fragil unsere Leben. Als Leser bleibt man zurück und denkt: hätte sie einen Mann für sich innerhalb der Sekte gefunden, alles wäre anders gekommen? oder hätte sie mehr Halt in ihrer Familie gehabt wäre sie gar nicht erst dort hinein geraten?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s