Positiver Beitrag

Leider ist mir die Rückfahrt nicht so gut bekommen, so das ich am gleichen Tag noch zu meinem Hausarzt gefahren bin…ich hab Probleme mit dem Ischias-Nerv ….na toll grrrrrrrr.

Und jetzt muss ich mal eine Lanze brechen für all die normalen Bürger in Zeiten von Corona. Immer gibt es nur negative Meldungen…also hier mal ein Positiv-Beitrag:

Also in der Arztpraxis gab es weder vermummte Arzthelferinnen und auch keine überfüllten Sprechzimmer… Alles war ruhig und entspannt. Die Menschen im Wartezimmer, wie auch der Arzt und die Schwestern waren freundlich und nett…keiner war panisch…

Auch heute in Hamburg im Supermarkt…alles ruhig und die Menschen haben sich, wie sonst auch freitags, mit Lebensmitteln und VORHANDENEM Toilettenpapier in normalen Mengen eingedeckt, es waren viele Menschen dort, aber keiner trug eine Atemschutzmaske, es gab keine Hektik…kein Gedrängel und vor allem keine Hysterie… An der Kasse waren genauso Warteschlangen, wie immer…und die Menschen waren freundlich.

Und auch heute Mittag im Restaurant: es waren einige Tische besetzt und alles war friedlich und freundlich.

Mit anderen Worten, die Menschen denen ich heute begegnet bin: im Schwimmbad, an der Tankstelle, im Restaurant und auch im Supermarkt waren NICHT panisch oder hysterisch.

Ich denke die meisten Menschen sind genau so…. besonnen.

Und ich für meinen Teil finde die Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichten Medien GENAU SO: besonnen und informativ. Na klar geht es einem nach der 10. Wiederholung auf den verschiedenen Sendern irgendwann auf den Keks…aber immerhin verändert sich die Risiko-Bewertung auch ständig…

Und noch eine Lanze möchte ich brechen: Ich bin echt kein Freund von Jens Spahn finde aber seine Art über das Corona-Virus und die sich daraus ergebenen Maßnahmen zu berichten sehr gut….er ist ernst, aber verbreitet keine Grabesstimmung, er informiert täglich über die Änderungen ohne Panik zu schüren, er antwortet auf jede Frage zügig und lässt auch die Experten zu Wort kommen….und auch das sich Angela Merkel erst sehr spät zu Wort gemeldet hat, finde ich okay so.

Denn erst JETZT entwickelt sich aus dem Virus die von vielen befürchtete Pandemie…und erst jetzt finde ich es notwendig, das unsere oberste Führungsspitze in Deutschland alle Maßnahmen ins Rechte Licht rückt. Bei uns in der Firma kommt auch nicht immer sofort der CEO, sondern i.d.R. eine Führungsstufe niedriger gibt die Änderungen bekannt….

Mit anderen Worten, die die immer meckern, werden es auch weiterhin tun….aber ich finde man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen…ich zumindest fühle mich aktuell gut informiert und aufgehoben in unserem Land, in dem wirklich jeder seine Meinung ungehindert kundtun darf.

Ich lese die „Zeit online“ und dachte bisher, die Leser dieser Zeitung sind wenigstens gebildet genug um nicht wahllos ALLES zu verdammen und zu verteufeln…aber wer sich mal die Kommentare und die Antworten auf die Kommentare durch liest wird fest stellen…hier geht es genau so verbissen, hämisch, angreifend, mit schäbiger Wortwahl und mit schlechten Manieren zu, wie bei jedem anderen News-Medium mit Kommentar-Funktion….echt peinlich so etwas.

10 Gedanken zu “Positiver Beitrag

  1. Wir sind immerhin so umsichtig, dass ankommende Flugpassagiere in Deutschland noch immer nicht auf Fieber kontrolliert werden. Das alles ist Beschwichtigungstaktik, was wir erleben, mehr nicht.

    Österreich schließt heute alle Geschäfte. Punkt. Das ist keine Panik, sondern Prophylaxe, denn 100000 Intensivfälle können auch wir nicht beherrschen.

    Liken

    1. Fiebermessen ist auch nicht die heilbringende Maßnahme, denn nicht jeder Infizierte hat sofort Fieber… und alle Geschäfte sofort schließen zu lassen DAS wäre für mich Panikmache….aber ich stimme Dir zu das wir 100.000 intensivfälle nicht verkraften würden …

      Liken

      1. Es geht nicht um Grippe, es geht um die Verschleppung der Infektionen, damit das Gesundheitssystem nicht kollabiert. Eine Spiel der Zahlen.

        Alle Fehler sind schon gemacht worden.

        Liken

  2. Ich vermute, dass nicht der/die durchschnittliche Leser/in der „Zeit“ unflätig kommentiert, sondern dass ein paar wenige Nicht-Leser/innen möglicherweise ihren Senf auf allen Seiten abgeben, die Kommentare zulassen.
    LG und ein schönes Wochenende
    Max

    Gefällt 2 Personen

  3. Ich kann dir nur zustimmen – ich denke das Kriesenmanagement macht einen guten Job.
    Bin übrigens von meinem TL informiert worden – ab Montag bin ich im Homeoffice bis ich Freitag meinen Urlaub antrete. Arbeiten im Jogginganzug – Juchhu 😊

    Gefällt 1 Person

    1. LOL…. das hat auch etwas…direkt mit Kaffee und barfuß an den Schreibtisch setzen und arbeiten….ganz ungeschminkt…LOL….obwohl … hmmm bei Videokonferenzen wäre es schon gut, wenigstens eine Bluse anstatt eines Schlabber-Shirts an zu haben…hihihi

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s