Eine Nacht auf dem Balkon

Bei der Aussicht das die Temperatur in der Nacht nicht unter 21 Grad sinken wird und bei den aktuellen Tagestemperaturen von über 32 Grad, selbst hier im hohen Norden, hatte ich mich gestern Abend entschieden, auf dem Balkon zu übernachten.

Mein Balkon liegt gut geschützt auf der Rückseite des Hauses zum Garten hin….ist fast rundherum mit einer Balkon-Umrandung geschützt…..zusätzlich auch noch mit Pflanzen, an den Stellen wo die Umrandung nicht möglich ist….Einzig mir fehlt ein Dach oben-drüber….und die 3 Nachbarhäuser drumherum sind etwas höher gebaut, als mein Balkon.

Wie im letzten Jahr hab ich mein Sonnendach nur halb-aufgespannt und senkrecht gestellt, so das ich zu der einen Häuserseite ebenfalls vor Blicken geschützt bin.

So ohne schützendes Dach heizen sich die Fliesen auf dem Balkon immer so extrem auf, das meine Fußsohlen diese nicht mehr betreten können, das ich es jetzt mal mit einem Outdoor-Teppich probiert habe….ja jetzt kann ich wieder barfuß laufen….Also auf den Teppich kommt die Isomatte , dann die mobile Klappmatratze, eine Baumwoll-Decke als Bettlaken und ein Bettbezug ohne alles als Bettdecke…und mein Kopfkissen aus dem Schlafzimmer. Fertig ist mein Outdoor-Schlafplatz.

Es war schon nach 23 Uhr als ich mich hin gelegt habe und das bei immer noch 28 Grad. Ich musste mich überwinden einen Schlafanzug mit langen Hosen und langen Ärmeln anzuziehen….hahahaha aber dafür hatte ich ja auch nur einen Bettbezug als Decke.

Das kostete mich echte Überwindung, weil es für diese langärmeligen Klamotten eigentlich zu heiß war, aber ich wollte potenziellen Plagegeistern nur wenig Angriffsfläche biegen, habe ich doch die Angewohnheit Arme und Beine nicht unter der Decke zu lassen.

Es war noch immer nicht ganz Dunkel und mit dem Blick in den Himmel bin ich dann aber sehr zügig und extrem entspannt eingeschlafen…Aufgewacht bin ich einmal in der Nacht, weil es tatsächlich ein wenig kühl wurde….der Wind wehte über den Balkon…also hab ich meine „Decke“ etwas höher gezogen und bin dann erst um 4:45 Uhr so wirklich vom Morgengrauen und Vogelgezwitscher wach geworden. Es fühlte sich toll an, aber ich war noch müde…..

Ich hab also meine Freiluft-Schlafstätte verlassen, hab alles wieder abgebaut, bevor die Nachbarn das doch noch mit bekommen und bin noch für weitere 2 Stunden in mein Bett gekrabbelt und hab weiter geschlafen…da ich über Nacht beide Balkontüren und alle Fenster weit aufgelassen hatte, war die Wohnung wieder angenehm temperiert.

Mit dem endgültigen Wachwerden merkte ich aber eine erstaunliche Schlappheit, die meinen Körper zu blockieren schien…hmmm….da scheint mir die Hitze und die Arbeit in dieser Woche doch mehr zugesetzt zu haben, als ich bis dahin gemerkt habe (dabei hab ich gestern Abend nur eine ganz kleine Fahrrad-Runde gedreht…ganz ohne sportlichem Ergeiz)….bis zum Mittag hab ich es gerade mal geschafft Kaffee zu kochen und mich anzuziehen….ich hab den Vormittag über dann mit Lesen verbracht.

Am Mittag endlich, da war es aber schon wieder sehr warm draussen und auch drinnen, hab ich Brötchen gebacken (den Teig hatte ich gestern vorbereitet), das Badezimmer geputzt und auch sonst wieder klar Schiff gemacht…Aber so ein richtiges Energiebündel war ich immer noch nicht.

Kraft und Energie kam erst gegen Abend zurück….also hab ich mich endlich mal um die Pflanzen auf dem Balkon gekümmert…die hab ich echt vernachlässigt. Und ich war noch einkaufen: viel Obst und Gemüse. Warum ich aber Stangen-Sellerie gekauft habe, ist mir ein Rätsel… eigentlich mag ich den nicht (ich liebe dafür Knollen-Sellerie)….aber ich starte jetzt noch einmal einen Versuch…der eigene Geschmack verändert sich ja auch.

4 Gedanken zu “Eine Nacht auf dem Balkon

  1. Wir haben letzte Nacht auch auf dem Balkon geschlafen. Herrlich ausgeruht war ich dann beim Frisör. Als ich am späten Vormittag mit Brötchen wieder zu Hause war, hatten wir schon 32 Grad. Eigentlich sollte es heute viel kühler werden und ich hatte mir viel vorgenommen. Aber das wurde nix 🌈😘😎

    Gefällt mir

    1. hahaha ….eine gute Idee….Bloody Mar klingt super…hab ich in der Tat aber noch nie gemacht….bis auf Worcestershiresoße hab ich sogar alles da 🤣….aber wofür brauche ich da den Stangensellerie …als Deko und zum Umrühren? 😇

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s