Covid erweitert unsere Alltags-Sprache

Aus einer Chat-Nachricht mit einer lieben Kollegin, kenne ich seit heute das neue offizielle „wording“ der Gesundheitsämter:

In Quarantäne ist man, wenn man noch nicht weiß ob man krank ist, sich aber krank fühlt oder als Kontaktperson mit einem COVID-Infizierten gilt und sich deshalb von anderen Menschen fernhalten muss, bis das geklärt ist.

In Isolation ist man, wenn man nachweislich COVID19 hat, egal ob man sich gut oder krank fühlt.

Seit 2 Jahren hat die Pandemie so viele Wörter neu in unseren Alltag gebracht:

Pandemie, Endemie, Superspreader-Event, Inzidenzen, Social-Distancing, Aerosole, Vakzine (ich kannte bisher nur Impfstoffe), 2G-Rgeln, 2G+und 3G-Regeln, Impfdurchbrüche, FFP2-Masken, Flatten the curve, Delta-Variante, Omikron, Lockdown, Shutdown, Home-Scooling, Hygiene-Etikette, Lollipop-Test, PCR-Test, Hybrid-Unterricht, Hospitalisierungsrate, Fatigue-Syndrom, Long-Covid….

Es gibt unzählige weitere Wörter, die uns inzwischen locker über die Lippen kommen und nur noch selten ein Stirnrunzeln hervorbringen. Es ist so unglaublich das dieses Virus wirklich Einfluss auf alle Menschen gehabt hat und auch noch hat (außer man lebt abgeschieden in de Wildnis, ist geistig nicht fit oder noch ein Baby).

Es gibt Worte in der deutschen Sprache, die bis heute so mit der Nazizeit verbunden sind, das sie seitdem nicht mehr unbeschwert genutzt werden können…sie sind untrennbar mit dieser Zeit verbunden.

Nicht das ich diese Zeiten miteinander vergleichen möchte, aber wird es uns in ein paar Jahren auch so gehen, das wir bei einem „Superspreader-Event“ immer an diese Corona-Pandemie werden denken müssen, als eine 2jährige einmalige Zeit in unserem Leben. Oder wird es in dem Sinne Alltagssprache, weil wir diese Wörter ab jetzt jedes Jahr, als Begleiter von immer neuen Corona-Varianten, als normal wiederkehrende Erkrankung ohne große Aufregung hinnehmen…wie die sonst jährlich wiederkehrende Grippe?

Ich bin nach wie vor überzeugt, das uns die Corona-Viren ab jetzt immer begleiten werden…mal mehr, mal weniger gefährlich…und das es zukünftig in den Hauptnachrichten, nach dem Sport und vor dem Wetter, einen Corona-Deutschland-Überblick geben wird, wie sich die Corona-Lage gerade in welchen Gebieten wie darstellt….hahaha…

3 Gedanken zu “Covid erweitert unsere Alltags-Sprache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s