Wie vergesslich kann man sein

(ACHTUNG: nur langweiliges Arbeits-Zeugs 😊):

Nach der Fahrt in die Firmenzentrale hatte ich mich fĂŒr die nĂ€chsten Tage ins Homeoffice verzogen….musste ja immerhin auch 3 Arbeitstage nachholen und ĂŒberhaupt wurde es hektisch…viele Kollegen gehen jetzt in Weihnachtsurlaub…da musste ich vorher unbedingt noch so einiges fertig bekommen, brauchte noch Unterschriften und einige Zahlungen mussten dringend und sofort raus…ich scheiterte jedoch an der emotionalen Überforderung meines direkten Kollegen.

…und manchmal wundere ich mich, warum ein so unorganisierter Mensch, in der Buchhaltung arbeitet. Unser Berufszweig lebt von Organisation und Struktur….und ich sage ja gar nicht, dass seine Struktur der meinen Gleichen sollte…also von mir aus kann seine physische Unordnung vorherrschen, aber er sollte Unwichtiges von Dringendem unterscheiden können und das Wichtigste sollte er sich irgendwo notieren.

Wenn ich also Zahlungen zur Freigabe fertig habe, dann sollte er es doch schaffen diese innerhalb eines Tages auch tatsĂ€chlich freizugeben…ich gebe seine Zahlungen ja auch innerhalb von ein paar Minuten frei…und er kommt oft mehrmals am Tag mit diversen Zahlungen fĂŒr EINE Gesellschaft. Ich sammle meine Zahlungen fĂŒr verschiedene Gesellschaften und verschiedene Banken und mache i.d.R. nur an einem Tag in der Woche ALLE Überweisungen….wir haben da sogar mal eine „Regel“ aufgestellt..aber sei-es-drum.

Meine Zahlungen wurden nicht freigegeben, auch am nĂ€chsten Tag nicht und ich schreibe eine Mail um auf die Dringlichkeit hinzuweisen. Antwort krieg ich keine – und auch keine Freigaben.

Ich rufe an und der Controller ist gereizt und sagt er hat keine Zeit dafĂŒr – JA okay – aber WARUM meldet er sich dann nicht…dann hĂ€tte ich in der Zentrale um Freigabe gebeten. Ja also evtl. könnte er es spĂ€ter machen – aber das wĂŒsste er nicht…aber die eine Bank – die wĂŒrde er gerne machen – die anderen nicht….HALLO – jetzt mal Klartext: JA oder NEIN….da sind dringende Zahlungen dabei. Ich muss mich doch darauf verlassen können.

Letztlich stellt sich heraus, der Controller hat einen neuen PC bekommen und alle seine voreingestellten Websides mit den vorausgefĂŒllten Usernamen und Passwörtern sind weg – und er kann sich nicht erinnern.

Also anstatt beim Helpdesk um die RĂŒckspeicherung zu bitten, richtet er sich jetzt seine Daten mĂŒhselig von Hand selber ein..nur das er sich NIE irgendwelche Zugangsdaten irgendwo gesichert hat….also durchsucht er schon seit Tagen seinen PC nach alten Zugangsdaten.

… … … … … … Ich bin sprachlos!

Ich habe Zugangsdaten fĂŒr ungefĂ€hr 30-35 Programme, Apps, Websides, BankzugĂ€nge, VPN,Sharepoints usw. na klar kann man nich alle auswendig wissen, da jedes Programm seine eigenen Regeln fĂŒr User-Name und Password-Vergabe hat. Aber es ist doch klar, jeder sollte sich seine Daten irgendwie und irgendwo „merken“ ….und damit meine ich nicht das Passwort, dass man unter die Tastatur klebt oder Ă€hnlich lustige Dinge.

Überhaupt scheint es gerade fĂŒr ihn schwierig zu sein, sich ĂŒberhaupt irgendetwas zu merken. Seit 2 Monaten erzĂ€hlen eine Kollegin und ich ihm stĂ€ndig, wo er bestimmte VertrĂ€ge findet. Alles ist ordnungsgemĂ€ĂŸ an 2 unterschiedlichen Stellen abgelegt: Sie hat ihm eine Mail geschrieben, ich hab es ihm auch noch einmal gesagt, ihm geschrieben und immer wieder auf unseren Sharepoint verwiesen…da wo man ĂŒblicherweise (auch er) VertrĂ€ge abzulegen hat….ich hab es ihm im Chat geschrieben und doch hab ich in dieser Woche eine Mail bekommen mit der Frage: wo er den Vertrag findet.

Ich versuche mich nicht aufzuregen (was nicht gelingt) und schicke ihm einen Screenshot mit dem Pfad und hĂ€nge den Vertrag als PDF an die Mail… OHNE Text – sonst werde ich unhöflich.

Auch hat er komplett vergessen, das ich Anfang des Jahres noch 2 Tage Urlaub habe, weil er vergisst, das wir uns ja eigentlich abstimmen, wer wann in Urlaub geht (er hat Urlaub beantragt ohne sich abzustimmen) und auch noch vergisst, das es eine Excel-Datei gibt, in die er schauen kann, da tragen wir uns ein – alle – außer ihm…aber er schreibt unserem Chef ich wĂ€re ja da….Ähmm NEIN – bin ich nicht…ich hab bereits genehmigten Urlaub…ich hab den Urlaub mit Allen abgestimmt, auch mit ihm und im Chat kann er es nachlesen und unser Chef hat sein okay per Mail auch an ihn geschickt…aber er hat es nicht mehr im GedĂ€chtnis.

Er fragt mich nach 2 Banken, die ĂŒber das gleiche Portal laufen, ich nenne sie ihm und ratet mal…bereits Minuten spĂ€ter hat er es vergessen….und ich werde langsam Ă€rgerlich und sage es auch….nenne sie ihm erneut und wieder nach mehreren Minuten fragt er wieder weil er sich nicht sicher ist..sag mal – das ist doch nicht normal.

Ansonsten bleibe ich in dieser Woche relativ stumm in seine Richtung…mag mich nicht weiter mit ihm unterhalten.

FĂŒr den Mittwoch hatte ich mich spontan entschieden ab Mittags in BĂŒro zu fahren…ein Kollege aus einer anderen Abteilung wird uns Ende des Jahres verlassen und wir wollten mittags alle Zusammen Essen gehen….und auch Donnerstag war ich ab Mittags im BĂŒro, die Controlling-Abteilung hatte einen Termin bei einer Fotografin.

Ich war also 2x 1/2-Tag in BĂŒro und hatte eigentlich keine Lust auf die Enge in unserem Dreier-BĂŒro, schon gar nicht durch die Unruhe die der Controller verbreitet…er murmelt stĂ€ndig vor sich hin….ich hab die Kopfhörer aufgezogen und versucht mich zu konzentrieren, bin aber immer wieder auch direkt angesprochen worden…NEIN – ich will mich nicht unterhalten – ich will arbeiten – ich hab nur noch wenige Tage bis zum Jahresende und muss auch mal fertig werden.

Er vergisst alle Absprachen, wer wann im BĂŒro und im Homeoffice ist…schmeißt stĂ€ndig seine eigenen Entscheidungen ĂŒber den Haufen…ich kann mich auf nichts mehr verlassen.

Wenn ich selber entspannt bin, kann ich mit seiner Vergesslichkeit und UnzuverlĂ€ssigkeit meistens ganz gut umgehen, aber aktuell ist es eher schwierig fĂŒr mich…Er ist zwar ein netter Kerl – aber beruflich geht mir diese Art gehörig auf die Nerven und ich habe jetzt eine Entscheidung getroffen.

Ich habe mir fĂŒr das Homeoffice ĂŒber die Firma, einen mobilen Handscanner besorgt…der wurde am Donnerstag geliefert und damit ist meine Ausstattung im Homeoffice komplett…so werde ich jetzt tatsĂ€chlich ziemlich autark sein…ab 2023 versuche ich noch öfter von Zuhause aus zu arbeiten und werde mich auch weniger nett geben, alles im Vorfeld abzustimmen – nutzt ja eh nichts, wenn er es gleich wieder vergisst und sein eigenes Ding durchzieht (ĂŒbrigens nutzt da auch keine schriftliche Version – er wĂŒrde es ja nicht mal nachlesen)…

Werbung

4 Gedanken zu “Wie vergesslich kann man sein

    1. hmmm oh das tatsĂ€chlich ein ernsthaftes Problem ist, kann ich nicht sagen…so wie ich ihn kennengelernt habe, ist es eher eine natĂŒrliche Art von Fahrigkeit und dem Unvermögen sich auf eine Sache zu konzentrieren und auch geistig dabei zu bleiben, er lĂ€sst sich unglaublich schnell ablenken.WĂ€re er sonst nicht ein so ruhiger Mensch, hĂ€tte ich auf ADHS getippt 😊…aber ja, ich hab es schon mal an einer entsprechenden Stelle erwĂ€hnt đŸ™đŸŒŒ

      GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s