Advents-Deko

Advents-Deko

Den Samstag hab ich bisher dazu genutzt, die Adventsdeko zu gestalten, die Wohnung zu putzen und zu kochen.

Neben verschiedenen Deko-Schalen, hab ich natürlich auch meinen Adventskranz fertig bekommen…den fertig gebundenen Kranz hab ich gekauft….und dann selber dekoriert. Da ich alles immer nur stecke und nicht klebe, benutze ich die gleichen Teile immer wieder…naja…es kommen natürlich auch neue Teile hinzu…aber meistens sind diese schon mehrere Jahre alt:

Nach einer koch-faulen Woche, hatte ich für heute Mittag einen Karoffel-Rosenkohlauflauf mit Bacon und dazu ein frisch im Backofen gegrilltes Hähnchen.

Vom Hähnchen war ich begeistert….das Fleisch war saftig und lecker…kein so dröges Ding….dazu die Haut knusprig. Es war ein frisches deutsches Hähnchen und es war kein kleines….

Ich hab in der letzten Zeit wesentlich weniger Fleisch konsumiert, als ich es sonst tue, einfach nur, weil ich keine Lust dazu hatte, ohne das es dazu einen speziellen Anlass gab.

Und dieses Hähnchen war sooo lecker, wie schon lange keines mehr… es schmeckte einfach, wie gutes Fleisch für mich schmecken soll.

Da war es schon kalt und die 1.Hälfte verspeist….diese hier gibt es dann Morgen

Kein Vergleich mit den fetttriefenden Chicken Wings die ich vor kurzem hatte oder die kleinen gefrorenen Hähnchen aus dem Supermarkt.

Oder kennt Ihr diese Hähnchenwagenm die überall regelmäßig stehen, da duftet es immer so lecker…..aber das Fleisch selbst riecht scheußlich und schmeckt im besten Falle nach nichts….Das hab ich schon vor langer Zeit aufgegeben.

Als ich vor Jahren noch in Frankfurt -Rödelheim gewohnt habe, das gab es einen festen Imbiss mit leckeren 1/2-Hähnchen…nach Selbst-gebratenen, waren das, die Besten…..da war ich früher regelmäßig ….aber auch die haben im Laufe der Jahre etwas verändert…und es schmeckte zum Schluss einfach nicht mehr ganz so gut…aber immer noch besser, als an diesen Hähnchen-Wagen.

Sooo und jetzt wollte ich eigentlich noch meinen Balkon dekorieren…aber gerade hab ich gar keine Lust mehr…hier drinnen ist es so gemütlich…ich bleibe noch eine Weile auf der Couch und freue mich auf ein Glas heissen Früchte-Tee.

Gemütlichkeit und Stille – schön wär`s

Jedes Jahr wird uns gesagt, wir sollen die Adventzeit besinnlich verbringen…nach innen gekehrt…und uns vom Konsum und der lauten und blinkenden Weihnachtshysterie ein Stück weit entfernen.

Und ich glaube wirklich, das sich viele das auch tatsächlich vornehmen…aber kaum jemand schafft es wirklich dieser Zeit mit mehr Gelassenheit zu begegnen. Gerade in der Adventszeit hat ein Wettrüsten begonnen: der schönste Adventskranz, die meisten Lichterketten, die tollste Deko, die besten Plätzchen, das perfekteste (ich weiß das Wort gibt es so nicht) Weihnachtsessen.

Bei meinen abendlichen Walking-Runden staune ich oft über den Deko-und Lichterwahn….WAS davon passt eigentlich zu  dem täglichen Aufschrei über den immensen Stromvertrauch und die anstehende Stromverteuerung und überhaupt Klimaschutz…ach so….na klar, erst nach Weihnachten….und nach Silvester…wie jedes Jahre starten alle guten Vorsätze erst im nächsten Jahr…aber dann ganz bestimmt…oder doch nicht?

Vor ein paar Jahren noch, gefoltert durch die permanente Beschallung mit Weihnachtsliedern angefangen vom Gemüseladen, über den Supermarkt zur Fußgängerzone und natürlich dem Weihnachtsmarkt seit Anfang November eines Jahres, dachte ich: schlimmer geht es nicht…aber Hallo…geht doch.

Irgendwann hatten die Händler ein Einsehen und die Dauer-Folter mit Weihnachtsmusik ging stark zurück… Nur um im gleichen Maße durch LICHTER-Ketten ersetzt zu werden. Nicht nur Lichter in weiß, nein in Bunt und um es auf die Spitze zu treiben: in blinkend Bunt und seit ein paar Jahren auch noch mit Hilfe von Licht-Projektoren die Hauswände unterschiedlich mit bewegten Mustern, Bildern anleuchten…SUPER.

Wenn der Garten eines besonders tollen DEKO-Fans SO hell leuchtet, das selbst in den Nachbar-Gärten noch Nachts ohne weitere Lichtquelle Zeitung zu lesen ist…also ich würde das als Nachbar  nicht wollen.

Ich liebe Kerzen…wo es nicht möglich ist, geht auch ein LED-Lämpchen…eine Lichterkette draußen an einem Baum, oder so ein LED-Rentier…oooch wie niedlich…aber müssen wir denn immer gleich so übertreiben nur weil wir es können…kostet ja nicht mehr so viel, gibt es überall zu kaufen….

Es ist grell und bunt, WO ist denn DA die Stille und die Gemütlichkeit?

Ich wünsche Euch allen einen schönen 1.Advent

 

Kleine Geschenktüten als Aufmunterung

Kleine Geschenktüten als Aufmunterung

Heute hab ich die ersten Nikolauspäckchen für mein Team und andere ehemalige Kollegen und Freunde vorbereietet…die Tüten sind eigentlich für einen selbstgebauten Adventskalender gedacht…aber ich finde die so süß…

die weißen Dreiecke obenauf enthalten den jeweiligen Namen, weil nicht alle dasselbe bekommen…je nach den eigenen Vorlieben und nach Zugehörigkeit … die, die mir näher am Herzen sind, bekommen selbstverständlich mehr.

Nach einem langen Telefonat mit einem meiner Mädels heute (Jeweils abwechselnd telefoniere ich mit mindestens Einer von den Dreien in der Woche) und moralischer Hilfestellung von meiner Seite wird klar….die haben es aktuell wirklich nicht leicht und kämpfen ohne Rückhalt: Mein 3-Mädels-Team gegen 3 Männer (davon 1 Chef, und ein Chef-Chef)…und während die Mädels versuchen die Strukturen so aufrecht zu halten, wie wir in den letzten Jahren erfolgreich gearbeitet haben, wollen der neue Chef und der neue Chef-Chef alles „vereinfachen“ was darin mündet, das nichts mehr rund läuft…und keiner sieht wie sie gegen die Wand fahren.

Ich werde also spätestens Montag mein Paket zur Post geben und hoffe das es wenigstens eine kleine Aufmunterung ist…mehr kann ich nicht tun.