Großes Aufatmen

Großes Aufatmen

heute ist endlich mal wieder so ein Tag, an dem ich richtig Aufatmen konnte.

Nachdem sich dann doch noch zwei meiner Chefs mit eingeschaltet haben, wurde das IT-Problem endlich gelöst und seid heute läuft endlich mein Report wieder ….extra für mein Problem wurde ein neuer Auswahl-Button geschaffen….HURRA …den „TEST“ konnte ich dann gerade noch rechtzeitig mit dem heute fälligen Abschluss gleich im Echtlauf absolvieren

Die Abschlüsse laufen inzwischen auch richtig rund……und die Kommunikation zu den Wirtschaftsprüfern bringt jeden Tag ein kleines Stückchen von den Informationen zu tage, die ich eigentlich schon bei der Übernahme der Gesellschaften hätte bekommen sollen….aber mein Controller-Kollege hat aus Zeitmangel in den letzten Jahren wichtige Details einfach nicht dokumentiert und auch nicht mündlich übermittelt.

Und ich hatte in den letzten Monaten so manches Mal schon gedacht: was soll das….also das kenne ich anders? So langsam klärt sich Einiges und auch die internen Abläufe ergeben an vielen Stellen zwar nicht unbedingt Sinn….aber immerhin kann ich jetzt 5 von 6 „W“ nachvollziehen: Was Wann Wie Wer und Wo.

…nur das WARUM bleibt manchmal ein echtes Rätsel.

Endlich wurden in den Büros auch die Sichtschutz-Folien angebracht….also keine Gefahr mehr eine Glaswand zu übersehen….hahaha …..jetzt sitzen wir nicht mehr in einem Aquarium….das ist ein schönes Gefühl.

Irgendwie lief heute auch alles andere einfach rund ….

Eigentlich könnte ich langsam aufatmen

Der letzte Teil des Konzernumbaus wurde für uns abgesagt….HURRA !!!!!  so laut hab ich schon lange nicht mehr gejubelt…Es gab zu viele Probleme bei der Umsetzung, so das von oben entschieden wurde, das nur auf Konzernebene zu berücksichtigen, nicht bei den Einzelgesellschaften.  Wieviel Stunden ich im letzten Jahr genau für diesen Teil aufgewendet habe….grrrrrr…aber egal. Es ist vorbei.

Die Einarbeitung meines Nachfolgers ist abgeschlossen,…was jetzt nicht bedeutet das er alles weiß oder gar alles kann…aber die Zeit ist abgelaufen, denn jetzt ist er erst mal in Urlaub….und wenn er wieder kommt bin ich bereits weg. Aber na klar kann man  nach 5 Wochen bereits 2 Wochen Urlaub machen….

Ich hab die Zwischenzeugnisse für mein Team in Zusammenarbeit mit unserer HR-Abteilung  fertig…puh…auch eine Aufgabe die ich nicht so einfach aus dem Ärmel schüttele…aber  die Zeugnisse sind gut geworden und ich stehe hinter den Formulierungen….Chefin und ich haben unterschrieben….und sie hatte auch keine Einwände….die Zeugnisse habe ich einzeln an meine Teammitglieder übergeben….

Meine Chefin hat mein Zeugnis jetzt auch fertig …auch das ist immer etwas Unangenehmes , aber ich muss sagen… WOW – ich hab ein wirklich gutes und individuell formuliertes Zeugnis erhalten, das genau meine Stärken hervorhebt…ich bin sehr zufrieden damit.

Ich bin jetzt seit einer Woche in meiner letzten Wohnungslos-Etappe in der ich bis zum Ende meiner Zeit hier bleiben werde…das ist leider nicht so der Hit und war auch komplett  anders geplant…..aber was soll ich mich jetzt aufregen….ist halt so …

Wie gesagt eigentlich könnte ich jetzt anfangen aufzuatmen…aber der schlimmste Teil steht mir noch bevor…meine „offizielle“ Verabschiedung….boooa wenn ich das überlebt habe, DANN kann ich wirklich aufatmen.

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen….jetzt geht es nur noch darum alle Vorspeisen entsprechend zusammen zu stellen und anzurichten, die Pizzen müssen rechtzeitig kommen und die Ansprache der Chefin muss schnell vorbei sein….DANN und erst DANN kann ich aufatmen…wenn auch dieser Tag überstanden ist…

Wohnen in Schnöselhausen

Aufgrund einer Nachricht heute Morgen kann mein Schatz wohl nun in seiner Wohnung bleiben…Es hat sich tatsächlich ein neuer Eigentümer gefunden und nach mündlicher Aussage bleibt der Mietvertrag bestehen…d.h. mein Schatz kann als Mieter bleiben.

Allerdings wurde die Miete jetzt kurz vor dem Verkauf erhöht…das ist unangenehm…aber bisher hat der Eigentümer in den Jahren zuvor auf Mieterhöhungen verzichtet.

Trotzdem ist es doof….die Wohnung ist ja auch bisher nicht gerade günstig…das ist der Nachteil des Standortes hier….ich nenne unseren Ort ja auch gerne „Schnöselhausen“….nur ein paar Kilometer in jede Richtung entfernt bekommt man eindeutig mehr m2 für sein Geld.

Die Wohnanlage hier bietet natürlich auch eine ganze Menge Vorteile…also ist es ein abwägen was es einem wert erscheint hier zu wohnen…einer der größten Vorteile ist und bleibt das interne Blockheizkraftwerk durch welches die Warmwasser-Bereitung, der Strom und die Heizkosten unglaublich günstig sind…dafür sind dann die Mieten höher. Für einen 1-2 Personenhaushalt musste ich in Frankfurt fast 65 EUR an Stromkosten aufbringen….hier sind die Stromkosten in den Nebenkosten enthalten und der Jahreswert ist geradezu lächerlich….Das ist für mich ein großes Argument.

Aber natürlich gibt es für den Netto-Mietpreis  bestimmt auch schon besser ausgestatte Wohnungen….es ist nur eine Frage von: was bin ich bereit zu bezahlen und was bekomme ich dafür, eine simple  Kosten-Nutzenanalyse.

Aber zumindest können wir aufatmen, weil er jetzt nicht ausziehen MUSS, sondern es sich überlegen kann …und wenn er ausziehen MÖCHTE, kann er in Ruhe suchen…