17.-18.Urlaubstag So 02.07.2017 – Resümee

Damit sind heute meine 18 Tage Urlaub beendet…zum Abschluss fahren wir nachher noch zum Bowling…das haben wir schon mehrere Monate nicht mehr gemacht…und ich freu mich darauf. Nein, so richtig gut kann ich das nicht…aber immerhin bin ich kein Opfer mehr…sondern werde zum Gegner…lach…

Mit dem Ende des Monats Juni, legt nicht nur das Wetter eine Pause vom Sommer ein…sondern auch ich muss mich wieder an geregelte, durchstrukturierte Tagesabläufe gewöhnen. Und doch bleiben zum Glück noch 2  Monate „Sommer“ übrig…also Zeit genug nach Feierabend auch die schönen Seiten zu genießen.

Wie war nun mein „Aktiv“-Urlaub zuhause?

Schön! Aber nach 1,5 Wochen Urlaub hätte ich mich wirklich gefreut ein paar Tage mit meinem Schatz zusammen Urlaub zu machen….2,5 Wochen sind ein wenig lang für Allein-Urlaube. Aber gut das ich Zuhause geblieben bin. Ich hab es sehr genossen mit dem Fahrrad ein paar Touren zu machen, mich intensiv mit den Balkonen und ihrer Bepflanzung zu kümmern…ich hab fast alles gemacht, was ich gerne mache. Außer Sauna und Massagen (dafür war es zuerst viel zu warm und dann wollte ich nicht). Ich hab nicht so viel Touren mit dem Auto unternommen, wie ich vor gehabt habe (das macht mir allein nicht mehr so viel Spaß wie früher), aber dafür habe ich mich 2x mit Freunden/Bekannten getroffen…mehr als erwartet.

Ich kann also absolut zufrieden sein und muss es noch einmal wiederholen: Der Mensch ist nicht dafür gedacht permanent glücklich zu sein…auch eine durchgehende Zufriedenheit ist auch schon hart zu erarbeiten…und so fällt mein Resümee für die Gesamtzeit sehr positiv aus….auch wenn es bei einzelnen Tagen nicht ganz so dolle war.

Meine Figur hat sich in den Urlaubswochen positiv entwickelt…ich fühle mich wieder wohler in meiner Haut…und sogar die Waage ist gnädig mit mir und zeigt endlich mal wieder  nach unten. Das liegt vor allem am Sport und durch das sehr warme Wetter hatte ich auch wesentlich weniger Hunger und gar keinen Heißhunger auf Süßes. Super.

Nun fühle ich mich erholt und habe auch das Gefühl seit Monaten nicht mehr im Büro gewesen zu sein…hihihi. Ich hoffe ich kann dieses Gefühl ein paar Tage aufrechterhalten. Freitagabend war ich ja bereits kurz im Büro, so für ca. 30-40 Minuten um eine Transaktion laufen zu lassen, die für den Monatswechsel absolut notwendig ist…und da auch Externe am Wochenende auf unser System zugreifen musste ich das an diesem Tag direkt machen.  Ich war extra erst am Abend dort….und hab dann noch schnell ein paar andere Dinge erledigt. Dabei bin ich sehr gezielt auf spezielle Freigaben gegangen…und habe auch nur die Mails geöffnet, die mir unkritisch erschienen….also nur ein paar der leichteren Dinge.

Morgen früh, kann ich mich dann gleich mit den schwierigeren Themen beschäftigen….immerhin hab ich keine Zeit für einen sanften Start….in 5 Tagen ist bereits Quartalsabschluss….lach….also gleich wieder ab  „in die Vollen“… Gut das ich vor meinem Urlaub vorgearbeitet habe….ich hoffe also es wird mich nicht gleich wieder umhauen.

….ich versuche Optimist zu sein und wünsche das mir meine Kraft und mein Elan helfen in Schwung zu bleiben…

2. Urlaubstag Fr.16.06. – Freiheit

Welche echte Freiheiten haben wir heute eigentlich?

Ständig müssen wir Dinge erledigen, müssen dies tun, das tun. Wir müssen aufstehen, arbeiten, uns um Haushalt, Kinder und Mann kümmern, wir müssen einkaufen, kochen und waschen….

vieles ist aber auch Hausgemacht….privater Freizeitstress weil wir uns verabreden MÜSSEN, weil wir etwas versprochen haben…weil es die Freundschaft erwartet, na klar auch weil wir es wollten…aber muss es gerade jetzt sein?

Wie geil ist es also, einfach frei zu sein…einfach machen zu KÖNNEN – nicht zu müssen….und welche Abenteuer können wir heute noch erleben? Einen Ausflug an die Niagarafälle…eine Afrika-Safari oder der Besuch der ägyptischen Pyramiden? Wohl eher nicht, hier wird man sehr durch-organisiert und in Massenabfertigung an sein Urlaubszeil gebracht – das hat mit Abenteuer nur noch wenig zu tun ….. ich empfinde Freiheit und Abenteuer eher an einem Tag wie heute.

Ich bin früh am Vormittag mit dem Fahrrad gestartet und hatte ein ungefähres Ziel vor Augen….aber keinen Zeitdruck….also bin ich einfach darauf los gefahren….bin einfach mal hier entlang…dann da entlang …ach wie schön ist denn dieser Weg…also weiter dort entlang…lach…immer einfach in die Großrichtung die mein Ziel (Frankfurt)  beinhaltete. Das Wetter halbsonnig mit ca 20-22 Grad…..und einigem Wind….

Ohhhh wie toll sich das anfühlte….Wind und Wetter…..frei im Ziel, frei im Weg und Frei in der Zeiteinteilung….dazu Wege die ich nicht kannte und so wurden aus direkten 10km ganz schnell verschnörklte 25km ….herrlich.

Jetzt sitze ich in der Frankfurter Innenstadt in der BarCelona …hab lecker gegessen, trinke eine Weilschorle und genieße einfach das Leben…

Ja so  hab ich mir den Anfang meines Urlaubs vorgestellt. Ich brauche nichts aus der Stadt….einfach nur hier sitzen.

Schnell war auf dem Rückweg klar…nach mehr als 33km tut mir derartig mein Bobbes (Hintern) weh….das schaffe ich nie und nimmer mit dem Rad berauf bis in den Taunus…also der Rückweg ging mit der S-Bahn schnll und leicht.

Tja damit hatte ich nicht so ganz gerechnet….Kondition und Kraft hab ich durch deie regelmässigen Fitnessstudio-Besuche gut aufgebaut und auch noch einiges in Reserve gehabt…aber meine spitzen Hintern-Knochen drücken so in das Fleisch…ich konnte nicht mehr sitzen…das ist blöd….grummel…

Aber  in der nächsten Woche werde ich weiter meinen Bobbes abhärten…lach….Wenn das Wetter einigermaßen mitmacht.

Den Rest des Tages hab ich dann erst einmal auf der Couch und dem Balkon verbracht….am Abend sind wir noch zum IKEA gefahren…Nein, wir brauchten NICHTS …nun gut dieses Nichts machte dann hinterer 67,78 EUR aus..Eines der „Naturgesetze“ lautet: Bei Ikea kann man fast nicht ohne etwas zu kaufen wieder raus gehen…

 

 

 

Sauna gegen Musical

Nach dem Desaster mit der Erholung in den Nächten zuvor, hab ich die letzten 2 Nächte alleine in meiner Wohnung geschlafen….obwohl ich ja zugeben muss. sooo gut hab ich dann leider auch nicht die Nacht verbracht…

Gestern und heute Abend ist mein Schatz mit einem Freund unterwegs und ich hab nichts dagegen…da der Freund jedoch wieder mal „seinen Marktwert“ testen will und mein Schatz mit geht…mache ich mir zwar keine Sorgen….also nicht wirklich….aber ich bin beruhigter wenn ich wenigstens mal zwischendurch mit bekomme, das er heile nach Hause gekommen ist…

Ich hab gelernt zu vertrauen…manchmal fällt es mir leichter – manchmal schwerer. Gestern war es leicht…und trotzdem schlaf ich besser, wenn ich weiß es ist alles i.O.  das war schon die letzten 2 Jahre so, erst wenn ich wusste, er ist Sonntag Nachts wieder gut 400km entfernt angekommen, dann konnte ich gut schlafen. Es war schon nach 3 Uhr herum als ich nicht mehr schlafen konnte – hab ein Sudoku gelöst und ihm eine Nachricht geschrieben…als dann postwendend eine Antwort kam, war ich beruhigt und konnte weiter schlafen.

Heute bin ich bereits vor ihm am Nachmittag aus dem Haus gegangen um mal wieder in die Sauna zu gehen…Tja aber dieses Mal wurde meine Gutscheinkarte aus 2011 nicht mehr akzeptiert… nur 5 Jahre gültig – bis 31.12.2016….Pech gehabt.

Nun gut dann eben eine 3-Stundenkarte für 17,50 Uhr…3 Stunden sind eigentlich etwas wenig, um so richtig zu relaxen…weil ich innerlich immer die Uhr im Auge behalte. Eigentlich mag ich Tageskarten und bleibe trotzdem nur max. 4 – 4,5 Stunden…hab aber das Gefühl alle Zeit der Welt zu haben…das entspannt mich besser….

Aber egal…an einem Sonntag späten Nachmittag ist das eh keine ganz so tolle Idee gewesen…es war voll… aber die ersten 3 Saunagänge waren echt cool…und auch im Ruheraum bzw. in der Salzhöhle war es wunderbar still (nur einmal kamen 4 junge Männer und waren sehr laut, ich hab „Pssssst“ gemacht und auf das Schild mit der Aufforderung „Absolute Ruhe“ hingewiesen….die haben mich zwar ausgelacht, waren aber dann doch leise…zumindest eine ganze Minute…und dann sind sie wieder abgezogen…lol…war wohl etwas zuu langweilig so ganz ohne Reden)

Erst beim 4. Saunagang  ging es dann nicht so ganz nach meinem Geschmack:

  • Bei der ersten Sauna die ich mir dafür ausgesucht hatte (95-100Grad / großer Raum / fast leer) wurden bereits nach ca. 5 Minuten alle Fenster geöffnet und der Saunameister kam mit Eimer, Handtuch und jede  Menge Leute…ich bin geflüchtet
  • Bei der zweiten Sauna (wieder 95-100Grad / kleiner Raum / fast leer) kamen dann nacheinander mehrerer Pärchen und es wurde voll und laut…ich bin geflüchtet
  • Bei der dritten Sauna ( 65Grad / kleiner Raum / fast leer) lag der Warmbadepool direkt vor der Tür und es war draussen sehr laut…ich bin geflüchtet
  • Also ab in den Hamam….in die Dampfsauna….hier fühlten sich mehrere Nationalitäten genau in ihrem Element und verhielten sich wie andere in einer Bar…sehr laut und lustig…nix für mich …ich bin geflüchtet
  • Also auf in eine Bio-Sauna (50Grad / mittlerer Raum / halb-voll) ….und endlich hatte ich die Ruhe die ich wollte…

Beim Saunieren liebe ich vor allem die schnellen kalten Duschen nach einer Sauna…und dann ab ins Kaltbadebecken, 2-3 Runden schwimmen und dann  ca. 15 Minuten ruhen….herrlich entspannend…obwohl ich jedes Mal Panik bekomme ob ich die kalte Dusche tatsächlich überlebe….und auch dieses Mal war es einfach nur herrlich.

Okay und jetzt bin ich zuhause, während mein Schatz heute in  ein Michael-Jackson-Musical geht…LOL…bin ich froh das ich nicht mit muss….hahahaha das ist ja so gar nichts für mich.  Ich kann dagegen den Abend entspannt auf der Couch verbringen…und ach ja – ich hab Morgen noch freiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii…..so fühlt sich das Leben gut an.