Fischbrötchen und Wetter = Hamburg

Oberhalb von Övelgönne / Museumshafen hab ich schnell einen Parkplatz bekommen.

Hamburg ist bei jedem Wetter schön, auch bei bewölkten 3 Grad an einem Montagmittag Ende November…Ich hatte aber auch richtig Glück. Minuten nachdem ich am Elbstrand bei Övelgönne ans Wasser ging, riss die Wolkendeck immer mehr auf und die Sonne kam raus…

Der Strand war ziemlich leer, nur wenige Spaziergänger und einige Hundebesitzer liefen, wie ich, direkt am Wasser entlang….

Kühles November Wetter…aber richtig schön. Mit dickem Schal und Handschuhen und viel Bewegung war es ein herrlicher Spaziergang mit eiskalten Ohren, ich hatte nicht an die Mütze gedacht…egal.

Zum Aufwärmen gab es am Ende des Spaziergangs in einem kleinen Bistro ein Matjesbrötchen und einen Glühwein….hahaha ein Grog wäre stilechter gewesen. Das Bistro heißt: Sutsche. Was sehr gut passt, bedeutet es doch im Norddeutschen: langsam, gemütlich, entspannt…was herrlich zu diesem Mittag passte.

Und kaum saß ich wieder im Auto um Nachhause zu fahren, fing es an zu fisseln 😇

beginnendes Sehnen nach….

…Bewegung in der Natur.

So langsam bekomme ich einen Wohnungs-Koller…und ich werde ungeduldig. Wie lange dauert das denn noch, mit dem Gesund-werden.

Montag Abend war mein letzte Walkingrunde….heute ist Sonntag. Gestern Abend hab ich mich zu einem kleinen Spaziergang motiviert und der tat schon mal gut. Aber ich bin ganz langsam und nur etwas mehr als 2km gegangen….das tat nicht nur meinem Körper, sondern auch meiner Seele gut.

Dieser grippale Infekt ist hartnäckiger als erwartet, da ich nach jeder kleinen Aktion außer Atem bin…selbst wenn ich nur Wäsche auf eine Leine hänge…danach bin ich wieder müde und schlafe eine Weile…meine Nase läuft dabei ununterbrochen und die Niesanfälle sind so heftig und langanhaltend, das zweitweise mein Zwerchfell zu verkrampfen scheint….das Luftholen zwischen den einzelnen Niesern wird dadurch beeinträchtigt. Zum Glück hab ich kein Fieber mehr und die Gliederschmerzen gehen zurück.

So langsam bin ich es leid…ich hab eine Menge Geduld bewiesen in dieser Woche…aber jetzt werde ich ungeduldig…ich möchte wieder RAUS…ich möchte in die Natur…ich möchte wieder gesund sein.

Wahrscheinlich kommt meine Ungeduld 1-2 Tage zu früh…weil eben so ein Infekt i.d.R. bei 7-8 Tagen liegt… aber ich MAG nicht mehr….manno

Dieser Sehnsucht nach Natur werde ich jetzt nachgeben. Ich hab beschlossen einen Spaziergang im Wald zu machen….gaaaaanz sutsche …immer schön langsam.

Ich werde auf jeden Fall Morgen wieder arbeiten gehen, da unser 3er Team aktuell nur aus 1 Person besteht…und die braucht am Montag einen freien Tag….also hab ich mich bereit erklärt, auf jedne Fall  am Montag wieder arbeiten zu kommen…aber mit dem Hinweis, das ich wahrscheinlich noch nicht voll einsatzfähig sein werde…