Henstedter Moor bis Alsterquelle

Henstedter Moor bis Alsterquelle

Während ich also Samstag den ganzen Tag versucht habe, meine Energien wieder zu finden, mich aber gleichzeitig immer noch schlapp und gerädert fühlte, sind Puls und Blutdruck seit der Impfung immer noch viel zu hoch und heute hat mein Magen-Darm mir dann gleich mal wieder signalisiert: DAS war eine etwas zu unruhige Woche.

Aus diesem Grund hab ich mich heute Morgen für einen nur kleinen und vor allem stillen Wander-Ausflug ins Henstedter Moor begeben…das liegt nur gut 35km entfernt und es war eine gute Entscheidung….

Der Morgen im Moor war besonders ruhig und schön….und ich bin knappe 2 Stunden ganz locker durch das Moor und drumherum bis zur Alsterquelle gelaufen und dann im Bogen zurück…eine phantastische Stille….ein schöner Morgen….

So hab ich mich, bei ziemlich perfekten 21 Grad mit nur leichtem Sonnenschein, auf einer Bank zu einem Frühstück nieder gelassen:  Butterbrot, Frikadellen und Kaffee…das war schön und lecker.

Als ich auf dem Rückweg einen schmalen Weg entlang kam, sah es aus, als ob der Rand des Weges angehoben worden ist….wie bei einem Teppich, unter den etwas gekehrt werden soll….oder als ob sich darunter ein geheimer Zugang zur Unterwelt befindet…hahahaha…

Bereits zur Mittagszeit war ich schon wieder zuhause….und sitze nun auf dem Balkon…während es in der Sonne immer wärmer wird….

Der Haushalt hätte gerne etwas Aufmerksamkeit….saugen, wischen, aufräumen, Spülmaschine ausräumen, Wäsche zusammenlegen…..oooooch – das kann ruhig noch etwas warten….lieber sitze ich hier und versuche aktiv zu entspannen.

Alsterquelle versiegt

Gut ausgeschlafen hab ich mich früh am Morgen,, aber erst NACH dem Sonnenaufgang, auf den Weg gemacht…mein heutiges Ausflugsziel: Alster-Quelle und Henstedter Moor.

Für den Tipp mit der Alsterquelle bedanke ich mich bei Wolfgang V. 👍🌼

Für das Auto war schnell ein Parkplatz gefunden, dann ab in die Wanderschuhe und den Rucksack geschnappt und los ging es ….und schon kurz nach dem Start hab ich die erste Gelegenheit genutzt, einem kleinen unscheinbaren und unbefestigtem Weg zu folgen.

Solche Wege ziehen mich immer an….so bin ich zwar nicht direkt an der Alsterquelle gelandet…vorerst nicht…sondern war sehr schnell im Henstedter Moor. Das Schönste dabei war, das es sehr viele dieser kleinen, unscheinbaren, unbefestigten Wege gab….seeeeehr schön…

Irgendwann mitten im Wald, auf einem dieser kleinen Wege, sprang ganz unvermittelt ein Reh auf meinem Weg…um gleich auf der anderen Seite im Wald Zuflucht zu suchen…Da blieb es stehen und schaute sich zu mir um…Ich war sofort stehen geblieben…..und da kein weiteres Reh mehr nach kam…bin ich langsam weiter gegangen….und das Reh trottete weiter…weg vom Weg…Für ein Foto ging alles zu schnell….haaach das war schön.

Es war ja erst 8.30 Uhr als ich die Wanderschuhe anzog….und die ersten 1,5 Stunden war es auch hier unglaublich still…erst später kamen dann die Hundebesitzer, Jogger und Nordic-Walking-Läufer.

Aber bis dahin, war es wunderschön…und fast am Ende meiner Tour, hab ich dann auch noch die Alsterquelle angesteuert…Die Quelle liegt unter der sehr schönen Platte…aber wie man sieht, ist diese komplett zu sehen…es fließt kein Wasser.

Ich hatte bereits im Internet lesen, die Quelle droht wohl schon seit mehr als 1 Jahr zu versiegen…sehr schade….

Aber ein Ausflugsziel ist es allemal…und die Umgebung mit dem Naturschutzgebiet ist wirklich sehr schön zum laufen…hier war ich bestimmt nicht zum letzten Mal.

Mit etwas mehr als 9km war es eine schöne Tour…und dann war ich auch froh wieder am Auto zu sein…das nächste Mal, starte ich hier doch noch früher….es ist wohl ein sehr beliebtes Naherholungsgebiet…hahaha