Niederknien aus Respekt

Wie kann das Niederknien beim Ertönen einer Nationalhymne „Eine Schande“ sein Mr.Trump?

Von Jeher gilt das Niederknien als Ehrbezeugung vor Königen und Adeligen. Auch in den Religionen dieser Welt gilt das gebeugte Knie als Zeichen der Ehrung, des Respekts und der Demut.

Also ist das Niederknien eine andere Art des gewohnten Aufstehen und Hand auf`s Herz-legen-Gestik der US-Amerikaner, sobald die Nationalhymne ertönt.

Ich  glaube was Trump hier anprangern will, ist nicht der angeblich fehlende Respekt, sondern die Symbolik die 2016 entstand, als Symbol gegen Polizeigewalt, Rassismus und soziale Ungerechtigkeit  vor allem gegen Schwarze in den USA.

Wie kann der angeblich mächtigste Mann der Welt, der Anführer von mehr als 325 Millionen Menschen sich so gegen amerikanische Sportler  im Ton vergreifen? Ich bin sprachlos und DAS ist die eigentliche Schande: dieser Mann ist des Präsidentenamts nicht würdig.

Ich bin sehr froh, dass sich inzwischen sehr viele Sportler, Funktionäre und auch Nichtsportler egal ob Schwarz oder Weiß diesem stummen Protest anschließen.

Seit wann ist es Aufgabe eines Staatsoberhaupts sich in die Belange des Sports einzumischen und seit wann ist es einem Staatsoberhaupt erlaubt die Bürger seines Staats so anzupöbeln. Der US-Präsident ist vom Volk gewählt und damit steht er nicht über dem Volk, sondern seine Aufgabe ist es das Land und seine Bevölkerung zu achten und zu führen.

Soooo, das musste ich jetzt endlich mal los werden….

Unsere Nationalhymne

Ich habe ja Urlaub…und verbringe meine Zeit mit Putzen, auf- weg- und einräumen. Der Fernseher läuft dabei und ich habe meine Kopfhörer auf.

Durch Zufall hab ich gerade umgeschaltet, als der CDU-Parteitag sein Ende mit dem Singen der Deutschen Nationalhymne einläutete.

Die Singen am Ende unsere National-Hymne!! Das wusste ich nicht! Um ehrlich zu sein, ich weiß überhaupt nicht, wann und wo das sonst noch passiert, außer bei Staatsempfängen und Fußball-Spielen mit internationaler Beteiligung.

Wie präsent ist denn unsere Hymne für uns? Im Alltag merke (höre) ich sie nicht…und auf der Suche im Internet zu welchen Gelegenheiten diese eingesetzt wird, gibt es auch nichts konkretes außer: Staatsempfänge und Sportveranstaltungen.

Ja ich bin überrascht, dass sie auf dem Parteitag gespielt wurde. Finde ich es gut? Hmmm….ja eigentlich schon. Zeugt es doch von der Verbundenheit mit unserem Staat, unserer Heimat. Warum also nicht.