Neues Hobby

Um 8 Uhr klingelte der Wecker, um 8:03 Uhr war die Bettwäsche runter gezogen und seit 8.05 Uhr läuft bereits die Waschmaschine…nicht mit der Bettwäsche, sondern mit der Bettdecke….

Seitdem ich diese blööööde Haustaubmilben-Allergie  habe, läuft noch viel häufiger die Waschmaschine als früher: wöchentlich Bettdecke, Bettwäsche, Kopfkissen, Bettlaken waschen…dazu ständig saugen und feucht wischen…

Da diese Allergie bei mir eine „schwere“  Ausprägung hat, ist das leider notwendig.

Am Anfang dachte ich noch…ach ja …das beruhigt sich schon wieder und dann reicht alle 2 Wochen der Bettbezug, alle  3 Wochen Decke und Kopfkissen selber.

DENKSTE!  … meine Augen und meine Haut sagen sehr schnell DOCH es MUSS sein…

Bei den meisten Haustaub-Allergikern schlägt sich das Ganze auf die Bronchen nieder, die müssen niesen, die Nase läuft, das Atmen fällt schwer und kann sogar  zu Asthma werden.

…bei mir  dagegen macht sich die Allergie auf der Haut bemerkbar…auf der Haut rund um die Augen, inclusive der Augenlider,  bis zu den Wangenknochen und manchmal auch bis in die  Augen selbst….die Haut ist geschwollen, rot, juckt, schuppt,  brennt und tut weh…verträgt keinerlei Cremes und nur wenige Salben…und das auch nur kurzzeitig…

Zu den  schlimmsten Zeiten sah ich so aus, als ob ich verprügelt worden bin (meine Chefin meinte ich sähe nach „häuslicher Gewalt“ aus)…und dabei haben mich meine Kollegin nur im gemilderten Zustand gesehen…also schon eingecremt und mit medizinischem Puder zum kaschieren….

Seitdem endlich klar ist, das es sich um eine Kontakt-Allergie durch Haustaub-Milben handelt muss ich waschen, waschen, waschen….das Encasing  (spezielle Bezüge für Allergiker – von der Krankenkasse bezahlt) vertrage ich aktuell leider nicht  durch die dann noch stärkeren Hitzewallungen während der gesamten Nacht.

Und nicht zu vergessen die Wohnzimmercouch…ich habe alle Kissen entsorgt und durch Allergiker-Kopfkissen ersetzt, die ich in die Kissenhüllen stopfe….und ich habe eine Decke aus reiner Baumwolle gekauft, die ich als Schonbezug auf die Couch lege…die Decke kann ich bei 95Grad waschen…die Couch ja leider nicht …dafür gibt es Anti-Milbenspray.

Also ist Waschen zu meinem Hobby geworden. Dabei hab ich immer gedacht meine Wohnung ist eigentlich sauber…aber ich verstehe jetzt den Unterschied zwischen sauber und Allergiker-geeignet….seufz..

Werbeanzeigen

Ein neues Abenteuer beginnt

Heute habe ich ein neues Abenteuer gestartet…

…und komme an der Technik nicht vorbei….jaaa jetzt rächt es sich, das ich technisch nicht begabt bin…ich kann echt viele Dinge…aber das hier ist eine Herausforderung

Ich habe es endlich …nach 9 Monaten…. geschafft….mich das allererste Mal in meinem 48jährigen Dasein mit einer Nähmaschine zu beschäftigen.

Ihr dürft ruhig lachen…ich tue es auch…bisher habe ich alle notwendigen Kleinigkeiten mit der Hand ausgebessert und größere Dinge gleich zum Schneider gebracht….und seit einem Jahr hab ich den Wunsch auch mal selber Hand anzulegen…

Mein Süsser hat mir letztes Weihnachten eine elektrische Nähmaschine geschenkt…die ich mir vorher selber ausgesucht hatte. Nichts mit 1000 Einstellungsmöglichkeiten, weil ich bin ANFÄNGER. Und die hier ist lt. Stiftung Warentest gerade auch für Anfänger geeignet und robust genug.

Tja und jetzt sitze ich vor dem guten Stück, mit der Bedienungsanleitung und versuche die Spule für den Unterfaden einzusetzen und es wird gewarnt das die Fadenrichtung stimmen muss….schreiben aber nicht, wie rum das sein soll….leider ist die Anleitung etwas für staatlich geprüfte Techniker  und Diplom-Ingenieure, aber ich kann mit den Darstellungen nicht viel anfangen. Aber irgendwie hat es wohl geklappt, auc hwenn ich noch nicht weiß ob die Fadenrichtung stimmt.

Nun scheitere ich am Oberfaden, weil….ohhh-gott-wie-peinlich….ich NICHT erkennen kann, wo das Nadelöhr ist. Ich bekomme den Faden nicht eingefädelt. Bei manuellen Nadeln halte ich mir diese immer direkt vor die Augen…dann geht es. Bei der Maschine muss ich mich jetzt richtig runter beugen….aber die Brille reicht scheinbar nicht aus…oder ich bin schon zu müde, aber ich sehe es einfach nicht.

Nun gut…dann bleibt die Maschine jetzt auf dem Esszimmertisch stehen (stört ja gerade niemanden) und ich probiere es Morgen noch einmal…evtl. brauche ich besseres Licht, eine stärkere Brille oder eine andere Nadel. Es gibt immer Lösungen…

Ich bin seit 30 Jahren kurzsichtig…trage Kontaktlinsen…und seit ca. 2 Jahren kommt noch die Altersfehlsichtigkeit hinzu, d.h. Lesebrille – aber nur, wenn es nicht anders geht….bisher ist es mir gar nicht so aufgefallen, wei schlecht meine Augen doch sind…grummel….