Mann – ohne Mutti geht es nicht

Jetzt mal ein ganz anderes Thema….

Eine Mutter-Sohn-Beziehung ist immer etwas Besonderes. Aber wie eng ist dabei noch als gesund zu betrachten (ich möchte extra nicht normal sagen) wenn der Sohn bereits jenseits der 40 ist?

Mein Schatz hat einen Freund, der sich in einer langjähren On-Off-Beziehung jetzt wieder einmal von seiner Freundin getrennt hat….dieses Mal scheinbar (und hoffentlich) endgültig…Das Drama zieht sich schon seit ca. 2 ½ bis 3 Jahre hin.

In dem Mass wie die Beziehung zu seiner Freundin auseinander ging, wurde die Beziehung zu seiner Mutter intensiver. Da ist ja erst einmal überhaupt nichts Außergewöhnliches oder Schlechtes …dafür sind Mütter ja da, um auch die erwachsenen Söhne zu trösten und auch um diese wieder auf die eigenen Beine stellen zu können….vorallem in den Fragen der Haushaltsführung usw. – da haben manche Herren nach langjährigen Beziehungen MANCHMAL ja Nachschulungsbedarf.  Nun der Sohn ist Mitte 40, die Mutter Ende 60.

Aber immer wenn mein Freund erzählt und auch aus eigenem Erleben hab ich es schon mitbekommen:

  • Die „Mutti“ wird mindestens einmal täglich angerufen, mehrmals täglich ist allerdings auch schon normal
  • Dabei ist sie fast täglich auch bei ihm zuhause
  • Und er fährt noch einmal Abends hin….denn auch die Mutti muss mal einen Spaziergang machen
  • Sie ist bei jeder Feier, bei jeder Einladung in seiner Wohnung mit dabei
  • Manchmal kommt sie auch nur einen Sprung vorbei und bleibt dann stundenlang
  • Bei Feiern die später enden, bleibt sie über Nacht und schläft mit im Schlafzimmer im gleichen Bett (das ist ja für Zwei gedacht – also groß genug)
  • Und jetzt fliegen die Beiden zusammen in den Urlaub und sie ist fast eine Woche vorher schon bei ihm „eingezogen“, dabei wohnt sie in derselben Stadt, nur ein paar Kilometer entfernt

Aber mal im Ernst, ich finde das ist bereits jenseits dessen was als Angemessen oder  Gesund betrachtet werden kann.

Eine Mutter (oder auch ein Vater mit der Tochter) sollte niemals den Platz einer Partnerin einnehmen….das ist nicht die Aufgabe der Mutter.

Die Aufgabe einer Mutter mit einem erwachsenen Sohn ist es, im beizustehen wenn er Hilfe braucht, ihm mal mit seinem Liebelingsessen  in die Gute-Alte-Zeit zu entführen, …ihm auch mal dem den Kopf zurecht zu rücken – wenn nötig….aber immer sollte eine Mutter darauf achten das der Sohn sein eigenes Leben lebt.

Und die Aufgabe eines erwachsenen Sohnes ist es, sich um seine eigene Familie (er hat noch Kinder aus früheren Beziehungen) zu kümmern und die Mutter – wo möglich – mit einzubeziehen…sich auch um sie zu kümmern –klar…aber eben nicht als Partner-Ersatz – sondern als Sohn….

Wie soll denn eine neue Partnerin damit umgehen, wenn die Mutter einen derart großen Raum einnimmt…also ich fände das nicht so toll.

Bitte nicht falsch verstehen, natürlich müssen und sollen sich Kinder um ihre Eltern kümmern…aber immer im Rahmen eines gesunden Verhältnisses. Wenn ich als erwachsenes Kind alles nur noch auf ein Elternteil ausrichte  (das zwar alleine, aber ansonsten gesund ist) dann stimmt doch etwas in meinem Leben nicht….

Seine Erklärung…manchmal wird ihr etwas schummerig, sie fühlt sich nicht mehr ganz so sicher…okay, dann sollte sie möglichst kein Auto mehr fahren….aber trotzdem muss sie doch nicht eine ganze Woche bei ihm wohnen, bevor es in den Urlaub geht. Er hat kein Gästezimmer und sie wohnt in derselben Stadt!!!!!!

Mein Schatz ist ausnahmsweise einmal meiner Meinung und versucht das Thema auch schon mit ihm zu besprechen….und so langsam dämmert es ihm wohl…

Gesellschaftspolitisch ist das ein Zwiespalt zwischen angemessener Fürsorge und unangemessener Nähe…Ein erwachsener Sohn ist eben ein Mann und kein Muttersöhnchen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mann – ohne Mutti geht es nicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s