Der Mensch – Ursache und Wirkung

Und wieder einmal ist die Ursache der Mensch und die Wirkung sieht man an den Wapiti-Hirschen im Yellow-Nationalpark…

Aber die Ursachenkette zu verfolgen ist echt spannend, weil auf den ersten Blick überhaupt nicht nachvollziehbar…ich bin durch Zufall auf eine Dokumentation auf Arte gestoßen, die untersucht warum der Bestand an Wapiti  in den letzten Jahren im Nationalpark so dramatisch abgenommen hat.

Na klar war der Schuldige sehr schnell gefunden. Die Wölfe sind schuld. Ihr Bestand hat sich in den letzten 20 Jahren sehr stark vermehrt….Und Wölfe jagen Wapiti.

Zum Glück gibt es aber einen Forscher, der genauer hin gesehen und beobachtet hat, was sich bei den Wapiti und in deren Umgebung abspielt…und was kam dabei heraus?

Die Wölfe sind unschuldig….dafür entdeckte der Forscher das Grizzly-Bären  nun vermehrt die Jungtiere der Wapiti jagen.

Und wie kommen jetzt die Grizzly`s auf einmal auf diese Idee…nun sie finden nicht mehr genug einheimische Forellen (Cutthroat) in den seichten Gewässern des Yellowriver.

Und wo sind auf einmal diese Forellen hin…nun diese werden von den wesentlich größeren amerikanischen Forellen  gefressen….und weil sie so groß sind, fressen sie seeehr viele Cutthroat-Forellen…

Nur die großen amerikanischen Forellen schwimmen nicht in den seichten Gewässern, sondern bleiben in den viel tieferen Teilen des Sees. Die Grizzlys müssen also hungern oder sich an das Nahrungsangebot anpassen, und das bieten sich die Wapiti-Jungtiere  an.

Und nun die große Frage WOHER kommen auf einmal diese riesigen amerikanischen Forellen. Die wurden vor ca. 20 Jahren illegal von MENSCHEN ausgesetzt…und nun muss der Mensch versuchen, diese neuen Forellen so zu dezimieren, das die Cutthroat-Forelle sich wieder erholen kann, dann haben die Grizzly`s wieder genügend Nahrung und die Wapiti-Jungtiere können überleben.

Der Mensch hat das Ökosystem in diesem Nationalpark derartig aus dem Gleichgewicht gebracht…und niemand hat damit gerechnet, dass noch 20 Jahre später diese Auswirkungen so dramatisch sichtbar werden.

Es ist wieder einmal bewiesen, der größte Feind auf der Erde ist und bleibt der Mensch.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s