Karibik-Urlaub im Kurzformat

Mittwoch war der HAMMER…das war ein phantastischer Tag und zum ersten Mal in diesem Urlaub fühle ich mich wirklich erholt. Der Tipp meiner Kollegin mal ins Palmenparadies nach Sinsheim zu fahren erwies sich als absoluter Glücksgriff.

Meine erste Reaktion war: warum soll ich 120km für eine Sauna- und Badelandschaft fahren, wenn ich in knapp 15km  eine im ganzen Rhein-Main-Gebiet bekannte Therme habe, die alles bietet was ich mag….aber DIE Fahrt nach Sinsheim hat sich sowas von gelohnt…ich bin immer noch begeistert.

Also, Tasche gepackt und ab in den Berufsverkehr in Richtung  Mannheim/Stuttgart…die Autobahn war zwar voll…aber der Verkehr floss…und um kurz vor 10 Uhr war ich bereits am Ziel. An einer Tankstelle hatte ich noch ein paar Zeitschriften gekauft….

Der Parkplatz ist riesig und ebenso die Schlangen vor dem Einlass….na prima….das wird ja echt voll werden…Es gibt insgesamt 3 Bereiche, das Palmenparadies, dann den Sauna-Bereich und das Schwimmbad….Für alles zusammen kostet die Tageskarte 38 EUR  und man kann bis 22 Uhr abends bleiben.

Alles ist groß und ordentlich und sauber….und kaum komme ich nach dem Umkleidebereich und dem Duschen in den Palmenbereich fühle ich mich sofort wie in der Karibik (nicht das ich schon mal da war)…es ist warm und überall sind Palmen und Liegeplätze voraus das Wasser …die sogenannte Lagune und  eine  hohe Kuppel überspannt das Ganze….draußen sehe ich noch weiter Wasser und alles hat eine  Schallgedämmte Atmosphäre….ich suche mir eine Liege unter Palmen und fühle mich sofort entspannter als die Tage zuvor. Nachdem ich all meine Sachen verstaut habe mache ich erst einmal einen Rundgang….und auf den Weg zu den Saunen sehe ich eine Treppe nach oben das steht „Skyline-Lounge“ und ich gehe einmal hoch…und hier hüpft mein Herz vor Freude und ich denke ich bin in einem 5Sterne-Hotel Spa-Bereich… Überall auf mehreren Ebenen stehen 1-2 Personen Rattanmöbel mit Hauben, so  nach Art der Strandmuscheln…alles ist in weiß und Cremefarben und man hat direkten Blick nach Unten auf die Lagune und nach draußen…..

Ich hab mir eine etwas verdeckt gelegene Muschel mit kleinem Zaun ausgesucht und sofort meine Sachen von unten nach Oben verfrachtet….hahahaha …. Hier kriegt mich heute keine mehr weg….

Beim Blick in das Tagesprogramm der Saunawelt und der Palmenparadieses  wusste ich, das kann hier echt toll werden, überall  war immer etwas los…. Eine Sauna bot einen Aufguss an der nannte sich „Symphonie der Sinne“ und schwuuups saß ich mit ca. 80 Menschen in einer Sauna. ABER diese Sauna war groß und vor allem hatte die auch eine hohe Decke und so kam es mir gar nicht eng vor….nicht so, wie sonst wo man wie ein Hering eingepfercht wird.

Auch das Publikum war …hmmm…anders. Nicht die üblichen Quatschtanten und lauten Rentnergruppen, die man sonst so oft findet. Es waren viele Menschen zwischen 30 und 60 Jahren dort…oft Paare…keine Kinder (Eintritt erst ab 16 Jahren)… es gab kein Geschnatter, kein Gebrüll und auch kein Gezicke…alles war irgendwie sehr friedlich und ruhig…und dann kam der Aufguss ….und ich hab nur noch dagesessen und hab geschwitzt und …. Geweint…minutenlang geweint.

Es war sooo toll…diese Musik hat mich voll getragen, der „Aufguss-Meister“ hatte  tolle Aromen ausgewählt, es  war eine entspannte friedliche Stimmung und ich fühlte mich soooo geborgen in der Wärme und in der Musik, die den ganzen Raum erfüllte. Ich hab später gefragt, was das denn für eine Musik war…eine Mischung aus Klassik, Folk  und Pop,…..bombastisch, melodiös…Lindsey Stirling…eine amerikanische Violinistin….Ich sag nur phantastisch (z.B.“ I wonder as I wander“ oder „Master of Tides“)

Und dann komme ich aus der Sauna und gehe zum Abduschen….neben den Duschen läuft das Wasser aus meterhohen (nachgebildeten) Callas in ein Becken, wie Regen….und  danach bin ich in ein 24Grad kaltes Außenbecken gegangen (bei 2 Grad Außentemperatur) Es war ein Panoramabecken…so ein Pool wo man denkt es endet im Nirgendwo, wo es scheinbar keinen Rand gibt ….und am Rand angekommen schaut man  auf das darunter liegende bewaldete Tal und links davon sieht man die Concorde aus dem Technikmuseum Sinsheim…es wirkt alles so unwirklich und verstärkt den Eindruck sich im Urlaub zu befinden…

Der gesamte Tag war Entspannung und Erholung pur.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s