Payback-Punkte sammeln – kleiner Praxistipp

Wusstet Ihr, dass Ihr euch den Geldwert aus den gesammelten Punkten auch auf Euer Bankkonto überweisen lassen könnt?

Im Laufe der Jahre sind so einige Geschäfte in denen ich regelmäßig einkaufe dem Paypack-System beigetreten…also sammle ich fleißig Punkte, nutze die E-Cupons um beim Einkauf die Punkte zu vervielfachen…und so sind im Laufe der Zeit doch eine ganze Menge an Punkten zusammen gekommen.

Was macht man nun damit? Also entweder man tauscht die Punkte in Prämien…das finde ich persönlich nicht ganz so befriedigend ….Ich habe bisher beim Einkauf in den Läden Vorort das Payback-Terminal angesteuert und die Punkte in Gutscheine umgewandelt, die ich dann beim Kauf in dem Laden eingelöst habe. Mittlerweile kann man auch Voort mit den Punkten bezahlen…das hab ich noch nie probiert.

Eine wenig bekannte Möglichkeit hab ich in einem Artikel der CHIP gelesen, man kann sich den Gegenwert der Payback-Punkte auch auf sein Bankkonto überweisen….und genau das hab ich heute ausprobiert…es ging reibungslos.

Hier der Link zu der Anleitung von CHIP:

https://praxistipps.chip.de/payback-punkte-auf-konto-ueberweisen-lassen-so-gehts_44045

Mit den gesammelten Punkten erfülle ich mir alle paar Jahre mal einen Extra-Wunsch….und  mit dem Geld auf meinem Konto bin ich dabei jetzt nicht mehr auf die Payback-Partner angewiesen .

Ein Gedanke zu “Payback-Punkte sammeln – kleiner Praxistipp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s