das nahezu perfekte Brot

Manchmal passt einfach alles zusammen… Gestern ist es mir gelungen das nahezu perfekte Brot zu backen:

-fast perfekt rund

-perfekte Brotfarbe

-nahezu perfekte Kruste

-ziemlich perfekte Krume

-grandios im Geschmack….

Und was hab ich jetzt anders gemacht…als all die Male zuvor?

Es ist ein reines Weizenmehlbrot nur mit Hefe und Salz….wie sonst auch schon oft..nur die Ruhezeit lag dieses Mal bei fast 30 Stunden…und ich hab die Backzeit für das kleine ca 300g Brot auf knapp 40 Minuten bei 200Grad erhöht….

Die Ruhezeit zu verlängern war keine Absicht, aber aus zeitlichen Gründen hab ich das Brot backen etwas verschoben….Grins….

.

4 Gedanken zu “das nahezu perfekte Brot

      1. Ja, ist sehr lecker geworden 😋
        Ist schlicht Hefeteig mit Speckwürfeln in Gugelhupfform. Aber es ist gar nicht so einfach, die richtige Konsistenz und Menge von Salz zu erwischen. Das Rezept von gestern ist aber schon mal besser als alle zuvor 😎

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s