Konflikt mit der Realität

Im Büro hab ich seit Anfang des Monats eine neue Kollegin….also so neu ist sie nicht….ich hab sie schon im letzten Jahr kennengelernt, da war sie gerade zum 2.Mal Mutter geworden und noch in Elternzeit…ich fand sie von Anfang an nett, kannte sie aber nur von kurzen Besuchen im Büro.

Jetzt ist sie auf Teilzeit-Basis wieder zurück….damit hat sich der weibliche Anteil an der Belegschaft in Deutschland auf 4 erhöht…und sie ist jetzt überhaupt die Erste in der gesamten Kollegenschaft, die in ihrem Verhalten sehr inkonsistent ist…das macht es mir schwer, mit ihr umzugehen.

Sie ist alles auf einmal: kompetent und überfordert, dann wieder selbstbewusst und oberschlau, nett im Umgang und dann wieder ruppig, zickig…..will zeigen das sie nichts verlernt hat und dann haut sie Sätze raus, das sie nichts hinbekommt, sich nicht auf die Arbeit konzentrieren kann und weil sich inzwischen vieles in der Struktur geändert hat, fühlt sie sich wieder verloren.

Auch die Anforderungen an ihren Job haben sich geändert….und es fällt ihr schwer sich erneut einzufinden und redet jetzt schon von Überforderung und irgendwie war das Thema weitere Stundenreduzierung wohl auch schon ein Thema…

Wir unterhalten uns morgens öfter, wenn die anderen noch nicht da sind, ….aber ich bin vorsichtig geworden…weil sie jeden Tag anders reagiert. Ich nehme ihr manchmal zickiges Verhalten in meine Richtung überhaupt nicht persönlich. Ich versuche manche Dinge einfach nicht zu kommentieren, die ich absurd finde, dafür drücke ich mein Mitgefühl aus oder spreche ihr Mut zu.

Sie sucht noch nach ihrer Rolle in ihrem jetzigen Leben …und ich bekomme hier hautnah den Spagat einer oft übernächtigten Frau mit, die versucht sich im Berufsleben zu beweisen und gleichzeitig Mutter zweier kleiner Kinder zu sein, die sich mit ihrem Mann versucht alle Aufgaben zu teilen und doch gelingt es wohl nicht so gut.

Ihr Anspruch an sich selbst ist groß und der gerät in Konflikt mit der Realität.

2 Gedanken zu “Konflikt mit der Realität

    1. Hallo liebe Monika, ja so sehe ich das ja auch…und na klar gebe ich ihr Zeit..wie gesagt, ich mag sie und nehme es such nicht persönlich. Nur so krass hab ich es bisher noch bei keiner Kollegin (früher) gesehen…diesen Zwiespalt…. man das muss schon hart sein ….

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s