November-Tag

Heute ist einer dieser trostlosen November-Sonntage….Es regnet immer wieder, insgesamt ist es düster und dazu stürmt es auch noch. Es ist also ungemütlich draußen.

Das fördert jetzt nicht gerade eine heitere und ausgelassene Stimmung….und so hänge ich emotional ein wenig in den Seilen….bin nicht schlecht gelaunt. Nach dem, wie immer, turbulenten und erzähl-intensiven Besuch meiner Schwester, ist mir sowieso danach NICHT lachen oder fröhlich sein zu müssen.

Mir ist heute nach Stille….und nach heruntergezogenen Mundwinkeln OHNE das ich erklären muss, das ich nicht schlecht gelaunt bin…sondern einfach nur meine Ruhe haben möchte. Das ist meine emotionale Erholung.

So hab ich bisher heute

  1. meinen neuen Homeoffice-Arbeitsplatz ausgestaltet….dabei noch 33x den Tisch zentimeterweise verschoben, bis – ja bis ich mich wohl damit gefühlt hab ..so mit Winkel zum Fenster und Lichteinfall usw. Dann hab ich schon mal alles aufgebaut, was ab jetzt ja auch genau so stehen bleiben kann…Monitor, Dockingstation, Mouse und den Drucker daneben auf einem kleinen Regaltisch…passt.
  2. Wie bereits geschrieben hab ich mich ausführlich mit den Bewerbungs-Unterlagen meiner Schwester beschäftigt…da brauche ich vor dem letzten Feinschliff aber jetzt erst einmal eine Pause.

Und jetzt beobachte ich gerade einen Buntspecht, der in den Bäumen sitzt…und einen Eichelhäher. Ohhh wie schön. Auf meinem Balkon wird das Futterangebot gut angenommen…aber wer mich da alles so besuchen kommt, hab ich noch nicht komplett mit bekommen….nur die Kohlmeisen die sind wirklich oft da.

Eichhörnchen hab ich auch schon einige in und um die Bäume herum beobachtet….aber die werden hier wahrscheinlich nicht auf meinen Balkon kommen. Das ist auch okay….aber hier hab ich wenigstens wieder Vögel die ich füttern darf und die auch kommen….das ist so schön und tut mir ehrlichweise auch richtig gut.

Hatte ich früher eine große Bandbreite an verschiedenen heimischen Vögeln zu Besuch (Kleiber, Blaumeisen, Rotkehlchen, Buchfinken, Grünfinken, ganze Dompfaff-Familien, Eichelhäher, Buntspecht, Schwanzmeisen, Kernbeißer, eine Heckenbraunelle) sind es hier jetzt nicht so viele Arten….aber immerhin kommen überhaupt ein paar Vögel….evtl. sogar mehr als ich bisher gesehen habe, immerhin sind meine Futterstellen Abends immer leer.

6 Gedanken zu “November-Tag

  1. Ganz langsam wird es bei uns mehr mit den Vogelbesuchen: Kohl-, Blau- und Sumpfmeisen, einen Grünfink hab ich heute gesehen, der Kleiber kommt schon regelmäßig.
    Gegen den Novemberblues hab ich mir gestern auf dem Wochenmarkt einen Strauß Tulpen gekauft.

    Gefällt 1 Person

      1. Weihnachtssterne sind bei uns tabu seit wir die Katzen haben, die sind nämlich äußerst giftig – nicht die Katzen. Amaryllis mag ich sehr. Ich weiß nicht, ob die giftig sind. Aber die Katzen würden die langstielige Amaryllis als Spiezeug sehen und sie vermutlich umknicken.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s