Chaos-Tage ?

Als ich über den heutigen Tag nachdachte und mit dem Schreiben anfing, kam mir der Begriff: Chaos-Tage in den Sinn…Aber kann ich das als Überschrift über einen Beitrag setzen, der sich einzig mit meinen eigenen kleinen und größeren Problemen auf der Arbeit beschäftigt?

Wenn man man über den eigenen Tellerrand hinaus-schaut: Omikron Sub-Variante, Waldbrände, Trockheit und Wassermangel, Gas-Krise, höchste Inflation seit Jahrzehnten, Angriffskrieg Russlands in der Ukraine….kann ich dann wirklich von Chaos-Tagen sprechen…wenn ich das doch alles gar nicht meine?

Irgendwie klingt das frevelhaft….aber wenn ich mir den heutigen Tag anschaue ,fällt mir trotzdem sofort dieser Begriff ein…also ich gestatte es mir den Begriff zu benutzen.

Ich hatte heute so einen dieser Tage, da weiß man schon beim Aufstehen; das wird kein guter Tag….denn er begann mit Kopfschmerzen und Übelkeit und heute MUSSTE ich ins Büro.

Hab mich also aus dem Bett gequält und schon gleich mal umgeplant…heute ist mir das 9EUR-Ticket egal, ich fahre mit dem Auto. Es sollen heute über 30 Grad bei uns werden und mit Übelkeit in eine aufgeheizte Bahn zu steigen reizte mich nicht.

Dem Kopf ging es bis zum Mittag zwar langsam besser, aber meinen Zeitplan für heute musste ich komplett über den Haufen werfen….mal wieder eine Adhoc-Änderung, die ich für mehrere Gesellschaften sofort ausführen musste…. Neun neue Zahlläufe in 5 verschiedenen Portalen mussten deshalb schnellstens raus, weil das Geld morgen ankommen muss. Der Controller wollte erst nicht freigeben…was ich ignorierte (später meinte er, er hätte es nicht so ernst gemeint)… danach wollte er wohl doch – konnte es aber teilweise nicht, weil seine neuen Bankzugänge nicht klappten…also die Kollegen in DK um Freigabe bitten….bis zum Feierabend wusste ich nicht, ob die restlichen Zahlläufe geklappt haben.

Die Zinsberechnungen sollten von einer Kollegin kommen, kamen aber nicht…dachte ich jedenfalls, weil dann kamen gegen Mittag Server-Probleme und NICHTS ging mehr im Hamburger Büro…Um 14 Uhr beschlossen eine Kollegin und ich wieder ins Homeoffice zu wechseln….gut das ich das Auto mit hatte…so hat es insgesamt von PC runterfahren, bis PC wieder zuhause hochfahren, tatsächlich nur 40 Minuten gedauert und hier lief alles ohne Probleme.

Dann gab es noch Unstimmigkeiten bei den Gehältern…und mein Chef ist seit heute in Urlaub….na prima…inzwischen wurde es immer heisser draussen und ich missmutiger….und nervös…ich MUSS jetzt langsam mal meine 1. Firma fertig bekommen….dann hatte ich auch auf einmal doch die Mail mit den Zinsberechnungen….die steckten scheinbar für 1-2 Stunden im Datenhimmel von Outlook…. soooooo jetzt aber ….auch das spezielle Reporting-Programm, das nie auf Anhieb funktionierte – machte mit…schnell den Report sichern… FERTIG – der 1. Abgabetermin für Morgen ist damit gesichert.

Dann sollten noch Zahlungen kommen, die ich freigeben sollte…kamen aber nicht- egal…jetzt hab ich Feierabend und versuche nun auf dem Balkon den Tag zu verarbeiten.

Zum Glück war ich gestern Abend noch eine schöne entspannte und kühle Runde laufen….ich weiß nicht ob ich das heute Abend machen werde.

2 Gedanken zu “Chaos-Tage ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s