Der Frühling kommt langsam …

Jeder Sonnenstrahl der es an einem Nachmittag schafft, meinen Schatten-Balkon zu erreichen, wird von mir freudig aufgesogen….auch wenn es insgesamt noch kalt ist (nachts sind die Temperaturen noch unter 0 oder nur knapp darüber), genieße ich es schon wieder für kurze Zeit draußen auf dem Balkon zu sitzen….mit heißem Tee, wärmender Jacke und Schal…und manchmal stelle ich mich auch einfach nur für ein paar Minuten in die geöffnete Balkontür und halte mein Gesicht in die Sonne.

Nur am späten Nachmittag wird die Ecke mit meinem Liegestuhl auf dem überdachten Balkon überhaupt von der Sonne erreicht, der größte Teil bleibt im Schatten….das bedeutet aber auch, das ich im heißen Sommer vor der direkten Sonneneinstrahlung geschützt bin….da freue ich mich jetzt schon drauf.

Am Sonntag beginnt auch der kalendarische Frühling…und ich hab das Gefühl, das meine Lebensgeister und auch meine Unternehmungslust wieder steigen…und mit den aktuell gerade fallenden Spritpreisen, werde ich mich am Wochenende auch mal wieder für einen Tagesausflug ins Auto setzen…wohin ich fahren werde? Mal sehen…ein paar Ideen hab ich schon…auf jeden Fall möchte ich mal wieder raus….

Die letzten Wochen war ich immer nur in direkter Umgebung unterwegs…immer im Kreis Pinneberg…war sogar mal wieder im Klövensteen letztes Wochenende. Bis vor 1/2 Jahr war ich regelmässig alle paar Tage hier…mag die dichten Wälder, die kleinen Wege, die Ruhe und die Sonnenuntergänge.

Aber jetzt hat sich etwas verändert….ich war geschockt vom Kahlschlag der Kiefern….Himmel haben die dicke Schneisen in den Wald geschlagen…okay, einige Bäume waren vom Sturm entwurzelt…aber so flächendeckend ausgedünnt, sieht es nicht mehr nach Wald aus…..

Ich habe gelesen das tausende Fichten abgestorben sind, durch die Dürren in den letzten beiden Sommern und die Bäume deshalb gefällt werden mussten. Wie ich im Internet lesen konnte, sind durch die Baumfällarbeiten fast 5 Hektar Freiflächen entstanden…aufgeforstet wird jetzt mit Laubbäumen.

Unglaublich das auch hier im hohen Norden, wo es ja echt viel geregnet hat, die Fichten trotzdem wegen des zu niedrigen Grundwasserspiegels abgestorben sind.

Endlich – Frühling

….also so langsam kommt der Frühling ja doch noch bei uns an…..aber das dachte ich schon einmal und danach wurde es wieder lausig kalt…aber gestern nun, am 20.03. war offizieller Frühlingsbeginn und heute meinte das Wetter dies unterstreichen zu wollen.

Dabei sah es zuerst gar nicht danach aus…ich bin am Morgen ins Auto gestiegen….heutiges Ausflugsziel: Bordesholm. Die etwas mehr als 1 Stunde Fahrzeit war ruhig und kurzweilig….und diesig. Während der Fahrt dachte ich noch, wäre ja schön gewesen sich mit Schwester+Schwager abzustimmen, um sich dort zu treffen….aber jetzt noch mittendring schreiben: lasst uns doch dort treffen….das wäre ja auch blöd. Vor Fahrtantritt hatte ich aber mitgeteilt wohin ich fahre.

Es war schon fast Frühlingswetter, aber noch kalt, als ich an der Klosterinsel ankam und startete mit meiner Walking-Runde rund um den Bordesholmer See…..eine wirklich schöne, friedliche Atmosphäre strahlte vom See zu mir rüber….

Mit einem kurzem Abstecher zur Klosterkirche…..und weiter ging es um den See….es waren einige Spaziergänger unterwegs…aber nicht zuuu viele….aber alle Menschen, die mir begegnet sind, strahlten…..jeder schien sich darüber zu freuen, das der Winter jetzt ENDLICH vorbei ist….

Ich hatte den See fast 3/4 umrundet, da rief mein Schwager an, ohne Hallo zu sagen, fing er an mir mitzuteilen das die Beiden gerade in einen Zoo wollten, der aber jetzt schon zu viele Besucher hatte….sie kamen nicht mehr rein….aber sie hätten ja eine Jahreskarte und könnten da noch den ganzen Sommer hin…. AHA…ja und? Auf seine umständliche Art versuchte er mir zu erläutern, was ich aber schon zwischen den Zeilen herausgehört hatte….JA also sie könnten in ca. 1/2 Stunde in Bordesholm sein…dann könnten wir uns treffen….

….zuerst war ich von dieser Spontanität leicht überfordert….zumal ich ja meine Runde um den See auch schon bald beendet hätte….aber dann hab ich zugesagt und ihnen den Standort meines Parkplatzes (danke an Google-Maps 🤣) durch gegeben…und ja in 1/2 Stunde sollte ich dann auch wieder bei meinem Auto angekommen sein….

Der Weg um den See war wirklich herrlich und am Ende war eine Runde 5,7km lang…also da geht auch noch eine 2 Runde ganz ohne Probleme.

Das hat dann alles super gepasst…ich war rechtzeitig am Parkplatz, es wurde gerade eine Stellfläche frei und da kamen die Beiden auch schon….oooooccch das war schön….Knuddel-Alarm.

Also sind wir zu Dritt zu einer erneuten Runde um den See aufgebrochen…haben zwischendurch eine Rast eingelegt und gegen Ende der Runde haben wir in einem Bistro am Badestrand warmen Kinderpunsch erstanden und uns am Wasser nieder gelassen…und jetzt strahlte die Sonne auch und es fühlte sich auch schon warm an…so mit dicker Jacke und Mütze .

Damit liege ich heute bis jetzt bei insgesamt fast 18.000 Schritten und 13,5 km (also mit ALLEN Schritten des Tages)….und mit einem entspannten Blutdruck und einem fröhlichen Grinsen im Gesicht…

Das war ein richtig schöner Ausflug und dazu noch mit einem schönen spontanen Familientreffen…wir sehen uns ja zu Ostern bei mir…wenn die Corona-Regeln bis dahin nicht wieder verschärft werden…..

…sooo und jetzt darf der Frühling gerne bleiben….und ich meine wirklich Frühling (bitte nicht gleich wieder zu schnell zu heiß)….

Frühling ?

Frühling ?

Nach Feierabend habe ich heute der Müdigkeit widerstanden und bin NICHT nach Hause gefahren…sondern in den Wald….1,5 Stunden bin ich auf  meiner Lieblingsstrecke im nahegelegenen Moor spazieren gewesen…

Und das bei ca. 7 Grad und Sonnenschein…danach war meine Müdigkeit verschwunden….

Die Auswirkungen des Dauer-Regens in den letzten Wochen waren aber noch überall sichtbar…viele Wege sind immer nochh die reinsten Schlamm-Schlitterbahnen…und so mancher Weg  wurde vom Bach als Zulauf genutzt……

…aber die Weidenkätzchen fangen an zu knospen und ein Konzert aus Vogelstimmen hat mich durch den Wald begleitet…ja …so langsam glaube ich an den Frühling…

 

Baumärkte – Indikator der Jahreszeit

Kaum schaffen es die ersten Sonnenstrahlen bis auf die Erde, sind gefühlt  ALLE Deutschen im Bau-und Gartenmarkt….Wir auch!

Jawohl heute schien die Sonne bei 14 Grad und ich bin soweit wieder „hergestellt“ das ich mich einem Spazierziergang durch den Baumarkt (mit grooßer Blumenauswahl und auch einer  großen DEPOT-Abteilung) gewachsen fühlte.

Überall wuselten die Menschen durch die riesigen Reihen an Blumen, Bäumen, Aussendeko und Zubehör….und bei der rieseigen Auswahl an Blumenerde fragt man sich, braucht eigentlich jede Pflanze seine EIGENE spezielle Erde?

Und überall blühten schon die Blumen in den kleinen Töpfen und reizten zum Kauf…aber mal ehrlich Blumen die bereits in voller Blüte stehen, wie lange halten die noch zuhause? Eben – also haben wir nur nach denen Auschau gehalten, die erahnen ließen wie schön sie einmal sein werden…..Aber so ganz ohne farblichen Anreiz kommt man bei manchem Gestrüp ja nicht auf die Idee, was es für eine phantastische Blühte ergibt…

Fängst man aber erst einmal an, so kleine niedliche Blumen in den riesigen Einkaufswagen zu packen, kann das leicht zur Sucht werden….und mehr als einmal musste ich mir anhören: komm da weg….oder komm jetzt…seufz… NEIN so viel hab ich jetzt wirklich nicht gekauft…nur genug  Blumen für 2 Pflanzschalen  und dazu eine große schwere Pflanzschale (eine weitere hab ich noch vom Vorjahr), dann noch Kräuter und Kräutererde, einen weiteren Sichtschutz für meinen großen Balkon und das Bangkirai-Öl als Pflege für die Holzplanken ….

ABER ich HÄTTE gerne noch viel mehr gekauft….z.B. einen weiteres Trauerweiden-Bäumchen, einen kleinen Magnolien-Baum (kann man den überhaupt auf dem Balkon halten), große Blumen, kleine Blumen, und und und….

Ich möchte ein Blumenmeer für meine Wohlfühloase und viel Sichtschutz für meine Privatsphäre….und heute hab ich auf dem Balkon schon sauber gemacht und sofort kam tatsächlich neben unseren Dauergästen Kohl-und Blaumeisen, Kleiber und Rotkehlchen auch tatsächlich der erste Dompfaff und evtl. hab ich sogar schon einen Kernbeißer gesehen…aber da bin ich mir nicht sicher.

Sicher ist….der Frühling kommt näher und die Welt erwacht …ein schöner Tag! Seit ein paar Wochen sind auch die Eichhörnchen wieder aktiv….und fast 3/4 eines kompletten Abdeckvlies haben die kleinen Halunken auch tatsächlich für ihre Nester entwendet….lach….ich hab selber beobachtet, wie beständig aus dem Vlies die einzelnen Teile herausgezerrt wurden…und jetzt bei der „Inspektion“ war fast nichts mehr übrig..Aktuell sind es 3 Eichhörnchen die sich hier tummeln…und bald kommen die ersten Jungen….ich freue mich schon auf den tierischen Trubel…