Lautstärke und knarrende Holzstufen

Also moderne Haushaltsgeräte sind schon der Hit.

….und nein, ich rede nicht von Smart-Geräten die auf mein Kommando hören um das Licht ein- oder die Musik leiser zu schalten….das sich für mich weiterhin unnütze Spielerein…und fördern nur die Faulheit der Allgemeinheit.

Mein neuer Gefrierschrank ist sooo leise, das ich noch immer jedes Mal irritiert bin, sobald ich die Küche betrete. Ich hab auch schon mein Ohr ans Gehäuse gelegt, nur um sicher zu sein…und ich hab auch schon mehr als einmal die Tür unnötigerweise aufgerissen, um anhand der Leuchtanzeigen zu sehen, ob das Gerät auch wirklich seinen Dienst tut.

Nur wenn die Kühlung anläuft….dann höre ich das Gerät – leise. Das Ding war nicht günstig, aber es macht sich schon jetzt bezahlt.

Meinem alten Gefrierschrank konnte ich aus dem Wohnzimmer zuhören, wie er in der Küche vor sich hin-brummte und beide Räume liegen maximal auseinander….jetzt stehe ich neben dem neuen Gerät und höre …..quasi nichts.

Es lohnt sich beim Kauf auf jeden Fall auf die Dezibel-Angaben zu achten, wenn man Geräte innerhalb der Wohnung nutzen will…das macht schon eine Menge aus…und wenn nicht für einen selber, dann evtl. aber auch für die Nachbarn hahaha.

Mir taten früher immer meine Nachbarn unter mir leid, als meine Waschmaschine eine Unwucht entwickelte und sich so das Schleudern oft zum sehr lauten Kraftakt entwickelte…..aber das ist auch schon lange her.

In den 1990ern hatte ich meinen ersten Staubsauger der neben dem Markennamen die Bezeichnung „Flüsterjet“ trug….zum 1. Mal war es möglich zu saugen, ohne das die Nachbarn drumherum gleich wussten: ach jetzt wird Familie Wirbelwind wieder fleißig. –

hahaha da erinnere ich mich an meine Wohnung in Bad Nauheim, Hessen, …3 Etagen, ich wohnte ganz oben unter dem Dach in einer schnuckeligen kleinen Wohnung, war schon von meinem Mann eine Weile geschieden, das Haus hatte eine alte knarzende Holztreppe…die Waschmaschinen standen im Keller…..und in einem ordentlichen deutschen Haushalt herrschen eben Zucht, Ordnung und eine gesittete Lebensweise…jawohl…..da hat man sich so zu verhalten, wie alle anderen (ALTEN) Leute auch….ich war ja aber erst 33-34 Jahre alt.

…die Nachbarin unter mir, war so ein alter Drachen…..und neuuuugierig….

Als ich an einem späten Samstag Nachmittag…ich denke es war so 18 Uhr, also noch lange vor der „Sperrstunde“ für laute Aktivitäten im Haus, mit meinem Wäschekorb runter ging, um im Keller die Waschmaschine zu starten…da kam von dem Drachen, der stand wohl direkt hinter der eigenen Wohnungstür, der folgende Satz: „ja, ja – am Abend wird der Faule fleißig“

hahahaha…..na da hab ich letztlich auch nur 1,5 Jahre gelebt…..schade um die tolle Wohnung, aber die Nachbarn waren nur schwer zu ertragen….

Bedrohliche Geräusche

…..kommen von meinem Gefrierschrank…Schon im letzten Jahr hab ich darüber geschrieben, das mein kleiner Gefrierschrank immer lauter wird….und als ich versuchte nach dem 1. Lockdown im Laden einer großen Elektromarkt-Kette einen Neuen zu kaufen, waren die meisten dieser Geräte nicht mehr vorhanden….und keiner wusste, wann diese Lieferengpässe beendet sein würden.

Also hab ich das Thema geschoben….Zu Weihnachten hatte ich von meinem Arbeitgeber einen Gutschein für diesen Elektro-Markt erhalten … aber noch wollte ich mich nicht wieder mit dem Thema auseinandersetzen. Jetzt musste ich.

Denn seit ein paar Tagen hat sich die Tonlage des Gefrierschranks verändert….der Ton wirkt lauter … und in meinen Ohren auch schriller….das mag aber auch Einbildung sein….zumindest nehme ich wahr, das dieses halbhohe und seit vielen Jahren zuverlässig seine arbeit-erledigende Gerät nun wohl endgültig auf dem Wege ist, den Geist aufzugeben. Es ist ein Gerät von Bosch und ich hab es auch schon ca.18 Jahre….hatte es gekauft, als ich in Frankfurt-Rödelheim, nach einer Trennung wieder einen eigenen Hausstand aufgebaut habe….5.Stock ohne Aufzug, ohne Balkon, Dachgeschoß ohne Schrägen mit Flachdach….eine tolle 2 Zimmerwohnung in der ich viele viele Jahre sehr gerne und gut gelebt habe….

Aber ich schweife ab…es geht um den Gefrierschrank….also wieder mal zum Laptop gegriffen und im Online-Shop des Elektronik-Marktes nach einem Ersatz gesucht….und tatsächlich eines im Angebot gefunden, das genau meinen Erwartungen entspricht: Marke, Größe, Ausstattung, Geräuschpegel und Preis = prima….und zusammen mit dem Geschenkgutschein erschwinglich….

Und das Wichtigste….das Ding ist lieferbar und das Altgerät wird kostenlos mit genommen…..

Ich hab mich jetzt für ein Gerät von Bauknecht entschieden….diese schöne deutsche Traditionsmarke gehört schon seit den 90er Jahren zum Whirlpool-Konzern, dem US-Riesen im Bereich der Haushaltsgeräte und der hat bis 2012 auch gleich mal alle deutschen Produktionsstätten aufgegeben. Produziert wird nun in verschiedenen europäischen Ländern, Russland und der Türkei.

So, nun heißt es Daumen drücken, das mein altes Gerät noch ein paar Tage durchhält….vorsichtshalber werde ich in den nächsten Tagen, einige meiner selbst-gekochten Gericht verspeisen…wäre ja schade drum…..

Elektrogeräte kaufen – gerade echt nicht leicht…

Ich hab das Geld aus der Steuererklärung für 2019 erhalten, das Finanzamt hat meinen Umzug und die Bewerbungskosten usw. vollumfänglich anerkannt, so ist eine schöne Summe zusammen gekommen …und wollte einen Teil davon gleich wieder ausgeben….aber das ist gar nicht so einfach…hahaha ….ja, ja ich weiß – ein Luxusproblem.

Also schon vorher hatte ich mich im Internet nach einem neuen Gefrierschrank umgeschaut und ein passendes Exemplar von Liebher gefunden (sehr leise / geringer Stromverbrauch / Preis-Leistungssieger im Test)…mein Bosch-Gerät wird von Jahr zu Jahr lauter…aber noch funktioniert es. – NOCH…immerhin ist das Ding inzwischen gute 18 Jahre alt.

Im Internet ist das Liebherr-Gerät zwar lieferbar…aber nur bis Bordsteinkante und die nehmen das Altgerät auch nicht mit, kommt daher für mich nicht in Frage.

Bei der großen Kette wo ich bisher alles hier gekauft habe ist der Notstand ausgebrochen…ich dachte schon, die schließen den Laden, weil die Schau-Flächen schon arg dezimiert aussahen…neee – aber durch Corona haben viele Hersteller Liefer-Engpässe….denn auch andere ähnliche Geräte von anderen Herstellern sind aktuell NICHT lieferbar.

Okay – dann eben doch noch kein neuer Gefrierschrank….jetzt hoffe ich, der Alte hält noch eine Weile durch.

Dann also eine neue Kaffeemaschine für Filterkaffee…so ein ganz normales Ding….meine leckt seit ein paar Tagen. Ich hatte mich gewundert, das die daneben stehenden Filtertüten alle durchweicht sind….und tatsächlich gibt es da ein kleines Leck…wenn ich das Wasser einfülle und sofort auf Start drücke dann geht es, ich hatte mir aber angewöhnt schon immer abends die entsprechende Wassermenge einzugießen…gut – das geht dann jetzt eben nicht mehr. Also so langsam sollte ich mich nach Ersatz umschauen.

Aktuell ist es eine Rowenta und ich wollte gerne wieder zurück auf Philipps oder eben auf Melitta…..die Melitta Maschine die ich in dem Laden ausgesucht hatte, hat mir gut gefallen weil sie so kompakt wirkt und preislich war sie echt okay…. Leider war das Anschauungsgerät genau das Einzige Exemplar, das noch verfügbar war, allerdings war dieses schon nicht mehr vollständig: es fehlten der Filtereinsatz und der Deckel der Kanne, die Verkäuferin war etwas verdutzt…AHA …neue Geräte sind bestellt…sollen irgendwann kommen…okay…keiner weiß WANN….

Hmmm okay es gab noch eine Rowenta, ähnlich der die ich jetzt habe….hmmm ich überleg es mir noch einmal und werde mich erst einmal in anderen Geschäften umschauen….die andere hat mir besser gefallen….

…ich hätte nicht gedacht, das die Corona-Krise sich tatsächlich so schnell bereits im Warenangebot niederschlägt.

…und da heißt es immer wir sollen nicht so viel sparen, sondern das Geld lieber ausgeben, damit die Wirtschaft angekurbelt wird….also die Elektrogeräte-Geschäfte haben scheinbar ihre Lager leer verkauft….also denen kann es nicht ganz so schlecht gehen…hahaha, ich bin gerade willig Geld zu investieren, aber das funktioniert leider nicht – alle warten auf den Nachschub…

Es ist für mich auch alles kein Problem….noch funktionieren bei mir die Geräte irgendwie….aber diese Selbstverständlichkeit das immer alles DA ist bekommt in dieser Zeit einen Dämpfer….aber es gibt Schlimmeres….

SOOO dafür hab ich jetzt endlich einen Termin in einer Werkstatt gemacht um mein Auto endlich reparieren zu lassen….das Thema mit dem Gas-Pedal hatte ich über den Sommer fast vergessen….aber kaum wird es kälter / nässer ist das Problem wieder da….heute stand ich auf einer Kreuzung und mein Auto wollte ca. 3-4 Sekunden kein Gas annehmen….das war schon etwas brenzlig…Montag Vormittag hab ich jetzt einen Termin…das kann eh teuer werden, da der Meister noch keine Idee hat, was das bei meinem Auto eigentlich für ein Fehler ist….. seufz…..