Sorgen und Hoffnungen

Zuerst das bange Warten auf die Antwort meines alten Vermieters. Ich hatte die Kündigung per Express versendet…war schweineteuer und ich sollte eigentlich eine schriftliche Bestätigung über den erfolgreich überbrachten Brief erhalten. Es kam…. NICHTS…weder eine Nachricht vom Vermieter, noch von der Post. Also ist nun meine Kündigung rechtzeitig am 30.11. eingegangen ….oder nicht.

Nach fast 3 Tagen hab ich dann meinen Vermieter in seiner Kanzlei angerufen. Das mag er überhaupt nicht und entsprechend unfreundlich ist er meistens…dieses Mal ging es ja fast. Ja da wäre etwas von mir angekommen…ach das ist meine Kündigung. Naja, wer nicht mehr da wohnen will, den will er ja nicht aufhalten…. Also mal wieder die Freundlichkeit in Person.

Okay, der Brief ist angekommen…Eine Sorge weniger…beruflich bin ich dafür gerade mitten drin, in den Sorgen, im Monatsabschluss…in den Vorbereitungen für den Jahresabschluss…nichts lief so glatt, wie gehofft…aber mit einigen 10-12 Stunden-Tagen bin ich jetzt wieder beruhigt und hab so einiges geschafft, was mir auf der Seele lag… Vor allem die Abrechnung unserer großen Investition…heute, mit mehr als 2 Monaten Verspätung, konnte ich die Daten an die Wirtschaftsprüfer geben…und jetzt ist es wie bei einer Prüfung: jetzt kann ich nichts mehr ändern…jetzt warte ich nur noch auf das okay…oder die daraus entstehende Diskussion.

Mein Freund hat eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch erhalten…und die Hoffnung steigt, das diese Fernbeziehung bald wieder eine Normale ist…es ist aber ein Assessment-Center…und prompt mach ich mir wieder Sorgen, WAS verlangen die…ist er vorbereitet…nein? Gut, dann bereiten wir ihn eben darauf vor….

Jetzt will auch noch mein Vermieter in die Wohnung um zu sehen, was ich alles vor dem Auszug renovieren muss…und da gibt es im Schlafzimmer so ein Problem mit der Decke…die ich aber nicht mehr machen möchte, sonst muss ich erst mehrere cm Farbschichten runter spachteln ….also wieder banges Warten, was die Besichtigung so zum Vorschein bringt…

Und so hangel ich mich tagtäglich von einer Sorge zur nächsten Hoffnung, zur nächsten Sorge…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s