Enttäuschung im Hofladen

Nun endlich haben wir es geschafft bei uns im Ort in einen Hofladen zu gehen….etwas außerhalb gelegen…ein großer Parkplatz und viele Blumen vorne dran…dahinter eine alte Scheune und ein großes Gewächshaus…

Mit Vorfreude auf Gemüse und Obst aus heimischen (zumindest deutschem) Anbau…dazu Eier und Milch direkt vom Bauernhof, sind wir dorthin gefahren… das zumindest war meine Vorstellung.

Der Laden selber war größer als ich erwartet hätte und als erstes fallen mir  Ockstädter Kirschen auf….LECKER….die sind tatsächlich aus der Region….und gleich danach die Äpfel  „Pink Lady“….tja und DIE gibt es hier nicht,  Herkunftsländer sind Neuseeland, Chile oder auch Italien…und so ging es dann auch weiter.

Chiquita-Bananen…., Kartoffeln aus Frankreich….Limetten aus Italien…..und alles was es sonst auch im Supermarkt gibt…es waren so ziemlich alle Länder vertreten die Obst und Gemüse produzieren.

Daneben gab es auch Gurken, Tomaten, Zwiebeln, Möhren und auch Kartoffeln aus Deutschland…teilweise stand auch „aus eigenem Anbau“ mit dran….Aber alles wurde entweder schon in durchsichtigen Plastiktüten angeboten…oder man konnte es selber in diese Plastiktüten  portionieren…z.B. bei den Bohnen. Es gab überhaupt keine Alternative für die Verpackung….gibt es diese dreieckigen Papiertüten eigentlich gar nicht mehr? Nicht mal mehr hier?…die gab es früher immer auf dem Markt oder eben im Bauernhof-Laden.

Im nächsten Raum gab es dann eine große Kühltheke mit allen Arten von Bio-Produkten….aber keine konventionelle Milch vom Bauern…schade!!! Dafür aber Landeier.…es gab jede Menge Wein und anderen Alkohol…dazu Wurst in Dosen und auch eine Wurst-und Fleischtheke und einen kleinen Thekenbereich für Bauernbrot….

Tjaaaa…meine Vorstellung eines Hofladens wurde damit von der Realität  überfahren…und rein wirtschaftlich ist es ja auch sinnvoll  so einige Produkte dazu zu kaufen um das Sortiment abzurunden und es für die Kunden so angenehm wie möglich zu machen.

Die romantische Variante eines Bauernhof-Verkaufs mit fast ausschließlich eigenen Produkten gehört damit genau so der Vergangenheit an, wie die frische Milch vom Bauernhof im 1L-Henkel-Eimer…oder etwas moderner in der 1l-Mehrweg-Glasflasche.

Aber wir werden noch nach anderen Läden Ausschau halten…Das kann doch nicht alles gewesen sein…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s