Sturmgewalten – und ich bin am Boden

Montagnacht zog ein Sturm über Schnöselhausen…bereits am späten Abend reihte sich Blitz an Blitz…aber auf der anderen Seite des Taunus…ein herrliches Schauspiel am Dunklen Nachthimmel.  Doch wie heftig es werden sollte, das ahnte ich nicht…auch von der Unwetterwarnung hab ich gar nicht mit bekommen.

Die Außenjalousien hab ich wie immer geschlossen, die Balkontüren dahinter geöffnet…nur im Schlafzimmer mach die die Jalousie nur zur Hälfte  runter und die Balkontür „auf Kipp“. Ich mag es, wenn ich im Bett liege und auf die Büsche und Bäume schauen kann.

Um kurz vor 3 Uhr nachts wurde ich durch lautes Gepolter auf dem  Balkon geweckt und beim Blick aus dem Bett konnte ich auch schon meine Balkonmöbel, Vogelhäuschen und Blumenkübel bunt durcheinander gewürfelt dabei beobachten, wie sie vom Wind an den Rand des Balkongeländers gedrückt wurden….der Wind  peitschte und der Regen schien fast Wagerecht zu sein…..schnell hab ich alle Fenster in der Wohnung geschlossen….mir wurde fast ein wenig mulmig  bei dem Sturm, der solche Kraft entfaltete und dann schaute ich genau in dem Moment wieder aus dem Fenster, als ein großer Baum parallel zu meinem Balkon zu Boden ging….Es gab keinen Knall vorher….da fiel einfach ein Baum um…

Da bekam ich dann doch etwas Angst. Schnell hab ich mir etwas übergezogen, Jalousie hoch und raus auf den Balkon…aber es war zu dunkel, ich konnte nicht wirklich viel sehen woher der Baum kam….nur DAS da eine große Tanne lag….ich raus auf der Wohnung…und zum Eingang…dieser war versperrt….Quer vor dem Eingang lag ein Baum und einige Büsche.

Ich dann also erst mal nach Oben….meinen Freund wecken…aber er war auch schon wach….lach….bei ihm hatte es rein geregnet und er war dabei das Parkett zu retten.

Nach ein paar Minuten war das Schlimmste an Regen und Sturm vorbei und wir haben gemeinsam noch einmal den Eingang und meinen Balkon inspiziert…ein großer schwerer schwarzer Dachziegel lag auf dem Balkonteil der nicht überdacht war…und eine Schiefer-Dachplatte  steckte senkrecht in einem der Blumentöpfe….eine weitere lag zerbrochen daneben…. Einige Blumentöpfe und doch so einige Pflanzen  sehen nicht mehr schön aus… Dort wo die Blumentöpfe vom Wind umgeworfen wurden war die durchnässte Erde quer über den Balkon verteilt…dazu überall Äste, Astteile, Buschteile….

Den Rest der Nacht hab ich dann kaum noch geschlafen…denn bereits um 4 Uhr ging in einiger Entfernung  eine Motorsäge an…wahrscheinlich um die umgestürzten Bäume von den Straßen zu holen.

Also mit nur etwas mehr als 3 Stunden Schlaf in dieser Nacht stand ich am Morgen vor den Trümmern meiner kleinen Oase…denn nun konnte ich bei anbrechendem Tageslicht endlich sehen, was geschehen war….die ca 27m Tanne die quasi am  neben meinem Balkon steht, wurde von solcher Kraft des Sturmes gebogen, das sie auf ca. 15m Höhe gebrochen ist und dieser Teil wurde mit Wucht genau vor meinem Balkon auf all die schönen großen und schützenden Büsche geschleudert.

Das Ergebnis, genau die Büsche die mir bisher einen  ca 2m hohen und sehr dichten Sichtschutz boten, waren gebrochen. Sogar die Eibe direkt neben dem Eingang stand schräg…..und jetzt ist es noch nicht einmal klar ob der Rest des Baumes stehen bleiben darf….wenn der auch noch gefällt wird, dann hab ich auch zur anderen Seite (zur Kirche hin) weder einen Sichtschutz, noch einen Lärmschutz….die Tanne hat lange weit ausladende und leicht herabhängende Zweige, so das ein Teil der Kirche dahinter verschwindet.

Ich hab am Dienstag in der Firma Bescheid gegeben, das ich später komme und hab ca. 1,5 Stunden gebraucht um meine Balkone aufzuräumen und sauber zu machen…..

….und jetzt? jetzt hab ich wieder einen ordentlichen Balkon….aber keine stille geschützte Oase mehr…

Advertisements

6 Gedanken zu “Sturmgewalten – und ich bin am Boden

    1. DANKE … ja das stimmt, gut das nicht mehr passiert ist…Menschen sind keine verletzt wordern…aber es sind im ganzen Ort und in den Nebenorten sehr viele Bäume umgestürzt…die Parks sind noch gesperrt – Lebensgefahr durch noch nicht geborgene Äste in den Bäumen, die jederzeit noch herabstürzen können

      Gefällt mir

      1. Das auf jeden Fall 🙂 Zumindest Morgens ca. 1 Std….
        ich hab einen Schattenbalkon und durch die umstehenden Häuser bekomme ich nicht viel mehr Sonne …egal ob mit Baum/Busch oder ohne

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s