Vom Einkaufszentrum verschlungen

Während der Fahrt nach Norderstedt hab ich, zum ersten Mal, Radiowerbung für dieses große Einkaufszentrum gehört. Hatte ich bei meinem Vorhaben Röcke für´s Büro zu kaufen, doch sehr erfolgreich verdrängt,  das ja der 3.Advent unmittelbar bevorsteht….hmmm und wenn dann jetzt sogar noch geworben wird: kommen Sie zu uns ins Zentrum…. ohhha… ist das eine so gute Idee?

Egal…ich war ja schon auf dem Weg….erstaunlicherweise bin ich ohne Stau und ohne Parkschwierigkeiten zügig im Einkaufszentrum angekommen. Wow – das Ding ist ja riesig…es war voll – aber  nicht überfüllt….Das hat sich erst gegen Mittag geändert. Und bei genauerem Hinsehen herrschte auch keine übertriebene Hektik, keine abgehetzten Gestalten mit haufenweise Tüten und quengelnden Kinder  oder stressauslösendem Gedränge….selbst im großen Supermarkt keine langen Schlangen an den Kassen. Selbst die Kassierer in den Deko-Geschäften bestätigten mir bei einem kleinen Plausch das sich, trotz der Adventszeit,  alles noch in normalen Grenzen halte.

Soviel von der Mär das ALLE immer nur noch gehetzt, genervt und  in der Vorweihnachtszeit gestresst durch die Geschäfte laufen…ich glaube langsam,  das gibt es so in dieser Art gar nicht mehr…höchstens auf den Weihnachtsmärken….aber die Aussage hält sich standhaft…aber vielleicht habe ich in den letzten Jahren einfach in den  falschen Städten die falschen Geschäfte, zur falschen Zeit aufgesucht.

Entgegen meines Vorhabens in einem mir vertrauten Geschäft zügig  Röcke zu kaufen, um dann zum gemütlichen Teil (durch den Stadtpark  laufen) über zu gehen,  zerschlug sich diese Hoffnung sehr schnell. Dieser Filialist, eigentlich ein Garant für moderne Mode im normalen Preissegment, hatte nicht die Röcke die ich wollte…und die, die mir gefielen waren nicht mehr in meiner Größe da oder die Röcke in meiner Größe  sahen an mir einfach nicht richtig aus…Ich weiß nicht welche Variante ich blöder fand….

Hmmm…und nun? Ja – okay, dann also den „langen“ Weg durch die Geschäfte. Jetzt war ich richtig froh das es nicht so übervoll war….ich bin also durch die Modeläden des Zentrums geschlendert….und hier und da bin ich auch fündig geworden.

Bemerkenswerterweise habe ich mich WIRKLICH auf Röcke konzentriert…lach…bei mir keine Selbstverständlichkeit…normalerweise komme ich dann immer mit Hosen oder Schuhen zurück …oder Strickjacken… hihihi die finde ich immer.

Mit Hilfe meines knurrenden Magens merkte ich dann irgendwann,  das meine Mittagszeit bereits überschritten war. Dieses große Einkaufszentrum hatte mich total verschlungen und ich hatte nicht gemerkt wie lange ich mich dort aufgehalten habe….Es gibt  viele verschiedene Möglichkeiten dort etwas zu essen…für mich gab es einen Döner…Frisch und super lecker…

Während ich saß und den Döner aß, hab ich meine Zeitplanung überprüft:

Ich war ja so gegen 18 Uhr verabredet…jetzt war es bereits nach 14 Uhr und ich musste auch noch wieder zurück  fahren…vom Einkaufen war ich etwas müde..und dann jetzt noch „kurz“ durch  den Park, dann nach Hause fahren, umziehen und zum Weihnachtsmarkt laufen?  Ich mag solche Planungen einfach nicht. Fühle mich dann immer gleich gehetzt. Hätte ich keine Verabredung gehabt, wäre ich  entspannt durch den Park gelaufen, um dann irgendwann zuhause auf die Couch zu sinken…so entschied ich mich für den sofortigen Rückzug und fuhr nach Hause. OHNE  Park…grummel….warum hab ich mich bloß so früh verabredet…grummel…

Trotzdem war die Einkaufstour ein Erfolg….Mission: Winter-Röcke kaufen abgeschlossen.

 

 

 

2 Gedanken zu “Vom Einkaufszentrum verschlungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s