Wahrnehmungs-Fehler

Manchmal spielt uns unsere Erwartungshaltung einen Streich…unser Gehirn trickst uns aus….ein Wahrnehmungsfehler (so ähnlich, wie bei dem sehr bekannten Experiment mit dem Gorilla, der durch ein Bild läuft…aber viele sehen ihn einfach nicht, weil ihr „Arbeitsspeicher“ im Gehirn mit einer Zählaufgabe zu beschäftigt ist, so das alles andere einfach vom Gehirn ignoriert wird).

So ungefähr ging es mir in den letzten 1,5 Wochen mit einer Problemstellung.

Ich war so sehr damit beschäftigt mich gedanklich mit einer Aufgabe auseinander zu setzen, von der ich seit dem 1/2-Jahre-Abschluss ahnte, das sie mir jetzt zum Jahresabschluss „auf die Füße fallen“ KÖNNTE.

Ich erwartete also, dem Problem jetzt wieder zu begegnen….und hab genau DAS auch aus dem (zugegebenermaßen sehr unglücklich aufgebauten) Report, herausgelesen….Und auch (bitte nicht lachen – eingefleischte Buchhalter kennen das ganz bestimmt auch) genau den gleichen Betrag aus der vorherigen Problemstellung wieder erkannt.

An der Stelle dann hab ich dann den Report zu Seite gelegt und rein geistig weiter nach einer Lösung gesucht…hmmm warum ist es da/ / wie kommt das zustande / wo gehört das eigentlich hin / wieso finde ich es dann nicht da / und warum taucht es überhaupt auf, wo ich es doch langwierig schon zum 1/2-Jahresabschluss aus der Welt geschafft zu haben glaubte. Ich drehte mich im Kreis….

….heute nun, in der Ruhe des Homeoffices-Tages, wollte ich einige Lösungsansätze ausprobieren…..und hab den Report und die Vergleichsdaten noch einmal herangezogen…..und da sah ich ihn – den winkenden Gorilla….ja sag mal….das kann doch nicht wahr sein…Wie konnte ich das denn übersehen.

Es gibt gar kein Problem, weil es gar keinen Fehler gibt….ich habe schlichtweg in eine falsche Spalte geschaut.

Na klar musste mir der Betrag in den Bewegungsspalten begegnen…aber in den Saldospalten sollte da kein Wert mehr stehen…da auf der ganzen letzten Seite des Reports aber nur ein einziger Wert stand, hab ich schlichtweg nicht bemerkt, das das dieser ausgewiesene Wert ziemlich mittig steht (Bewegungsspalten) und eben nicht weiter rechts (Saldospalten)…und da die Spalten weder mit Linien getrennt wurden und Null Werte einfach mit einer leeren Zelle darstellt werden, hat mein Gehirn es nicht richtig registriert…. Ich sah nur den Wert, der da nicht hin gehörte…mein Gehirn signalisierte deshalb: HIER ist er, der erwartete Fehler….und ich bin drauf reingefallen.

Wenn ich könnte, würde ich mir selber in den Hintern beißen….

Ein Gedanke zu “Wahrnehmungs-Fehler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s