Zeit für Winter-Gerichte

Meinen Urlaub hab ich damit begonnen Lebensmittel einzukaufen…und einen Teil davon hab ich gleich verarbeitet – um meine Vorräte im Gefrierschrank wieder aufzufüllen.

Angefangen habe ich gestern mit 9 Rinderrouladen (eigentlich sollten es nur 8 sein….der Mann an der Fleischtheke hat sich wohl verzählt)  und 6 Portionen Rotkohl.  Heute sind noch einmal  weitere 6 Portionen Rotkohl hinzugekommen.

Und in den nächsten Tagen geht es dann weiter mit den klassischen Wintergerichten: Grünkohl mit Kassler und Mettenden, Erbsensuppe, Hühnerfrikassee, Gulasch und Linsensuppe.  Endlich hab ich mal wieder Zeit zum Kochen, denn das dauert alles so seine Zeit. Aber dann gibt wieder auf die Schnelle gute selbst gekochte Gerichte für die Zeit im Jahr  wenn andere nach der weihnachtlichen Besinnlichkeit suchen und versuchen inne zu halten, sich auf sich und seine Lieben zu konzentrieren und bewusster zu leben.

Diese Suche habe ich aufgegeben, es ist normalerweise die stressigste Zeit in meinem Job…naja, in diesem Jahr ist es einfach die Fortführung des Stresses der mich auch jetzt noch nicht los lässt.  Alles Käse…

Ich hab zwar schon eine ganze Menge an Wäsche, Haushalt, Einkaufen und Kochen an diesem Wochenende erledigt, aber ich schlafe schlecht und nur sehr kurz….wache mit Kopfschmerzen auf und werde diese auch nur schwer wieder los und heute war mir dabei so schlecht, das ich sogar mehr Schmerztabletten genommen habe, als mir eigentlich gut tut. Na – immerhin geht es mir jetzt endlich  besser.

Und Morgen starte ich mein Ausruh- und Erholungsprogramm … Zuerst einmal gehe ich zum Frühstücken in ein Cáfe in der Nähe …später dann fahre ich ein Einkaufszentrum und schlendere mal so durch die klimatisieren Gänge und  Geschäfte (hehehe – Morgen sollen es nämlich bei eisigen Ostwind nur ganz wenig Plusgrade geben)…und hoffentlich bekomme ich für den Nachmittag noch einen Termin zur Massage.

Zum Abendessen gibt es dann einen Rosenkohlauflauf mit einer Kartoffelpürree-Haube und mit Käse überbacken. Soviel zum Plan….

Advertisements

mein letzter Urlaubstag

Na eigentlich sollte ja heute wärmeres, schöneres Wetter kommen…doch leider regnet es an meinem letzten Urlaubstag.

Ich hab mir den Tag dann aber auch ziemlich vollgepackt mit viel „Arbeit“. Erst einmal einen Großeinkauf…in ein paar Km Entfernung ist ein großer Supermarkt, der eine wirklich riesige Obst und Gemüseabteilung hat. Der Laden ist zwar alt, aber er hat inzwischen auch sehr vielen Deutsche bzw. regionale (Hessen-) Produkte…das gefällt mir gut.

Vorher hab ich noch ein Rezept für meinen Schatz abgeholt, Glas zum Container gebracht…Zuhause hab ich dann mit Hilfe meines Rollwägelchens die Einkäufe in die Wohnung gebracht, meine Winterklamotten aus der Wohnung runter in die Tiefgarage und von dort wieder hoch in den Keller gebracht (jaaaa hoch, mein Keller liegt im Nebenhaus und das Haus liegt höher…lach). Danach ein paar Dinge aus dem Keller zurück in die Wohnung. Nun Sport muss ich heute nicht mehr machen…DAS hab ich bereits erledigt.

Ja dann hab ich auf dem Balkon die gekauften Blumen und Bäumchen umgetopft und aufgestellt und den Balkon gesäubert….drinnen dann hab ich für unsere beiden Wohnungen Frühlings-Deko in Schalen drapiert und in den Wohnungen verteilt.

Und jetzt koche ich  gerade einen Weißkohleintopf mit geräucherter Kartoffelwurst und Kasseler und zu guterletzt muss ich jetzt auch noch die Wohnung aufräumen….aber dann ist Feierabend für heute.

Entspannung sieht bei mir eigentlich anders aus….aber zumindest hab ich all das erledigen können, was ich mir für den Urlaub vorgenommen hatte…also bin ich zufrieden. Und endlich fühle ich mich auch nicht mehr krank.Nun fühle ich mich zum ersten Mal seit ein paar Wochen erholt, also mal gerade so ….prima – dann kann es ja Morgen zurück ins Büro gehen