Diese Woche schafft mich..

…in meinem Job herrschen  leicht chaotische Zustände kurz vor dem Halbjahres-Abschluss… ich weiß nicht wieso, aber Teile meines Teams sind im Moment nicht so richtig bei der Sache…die geänderten Aufgaben, die geänderte Aufgabenverteilung und die immer noch andauernde Einarbeitung des neuen Kollegen führen zu kollektiven Konzentrationsproblemen…

Das wiederum hat massive Auswirkungen auf das Arbeitsergebnis und ich rede nicht von einem Fehler hier oder da, sondern von ganzen Fehler-Serien wo man denkt: Sagt mal wie kommt ihr denn darauf…das  ist seit Jahren immer so gelaufen, das hat sich nicht geändert und urplötzlich erinnert ihr euch nicht mehr an die normalsten Dinge?

Es hilft ja nichts…ich muss also ständig erklären, korrigieren, ermahnen und auf Dinge hinweisen, beschwichtigen usw.  Ich hoffe diese Negativ-Serie ist bald überwunden.

So wie es jetzt läuft, mache ich mir echte Sorgen um die nahe Zukunft, wenn ich dann ab Mitte September nicht mehr da sein werde…ob mein Team es tatsächlich schafft  mit den geänderten Anforderungen UND bald mit einem neuen Teamleiter ihre Aufgaben korrekt durchzuführen und sich dabei selbst zu kontrollieren.

Der neue Teamleiter wird das am Anfang erst mal überhaupt nicht überblicken können wo die Fehlerschwerpunkte der Einzelnen Aufgaben liegen, der wird genug damit zu  tun haben meine Aufgaben zu bewältigen, nach so kurzer Einarbeitung.

Ich bin in dieser Woche innerlich sehr unruhig, ständig pocht mein Herz bis zum Hals – mein Blutdruck rast und ich muss immer wieder bewusste Auszeiten nehmen, um nicht durch zu drehen…Zusätzlich reagiert meine Haut wieder mehr auf…???  Ja auf was? Also Hausstaub kann es nicht sein, wenn ich NOCH MEHR putze werde ich zum Putz-Neurotiker…lach…. Aber irgendetwas lässt meine Augenlider jucken und anschwellen wenn ich draussen bin, im Park oder in der Stadt…weniger im Wald….seufz…

Und eines muss ich auch mal loswerden: was mich auch sehr unter Stress setzt, sind die Momente in denen mein Ex-Freund sich bei mir meldet…immer wenn ich aufatme und denke super, es sind ein paar Wochen ganz ruhig vergangen….jetzt ist es endlich überstanden, kommt wieder eine Nachricht L Es setzt mich unter Stress das er mir immer noch zu verstehen gibt, wie wenig er mit der Situation umgehen kann…er schafft es nicht nach vorne zu blicken und selber für sein Leben eine  eigene Art von Zufriedenheit zu erlagen, ja das ist auch Arbeit für sein eigenes Glück selber verantwortlich zu sein ….aber das ist sein Problem, nicht meines –

…und im Gegensatz  zu ihm fand ich meinen ersten Single-Urlaub einfach toll und entspannend…ich hab nichts vermisst und habe mich die 14 Tage wunderbar erholt (okay – die Erholung hat nur kurze Zeit angehalten) , mich frei und unbekümmert gefühlt, viele Dinge unternommen, hab spontane Ausflüge gemacht oder eben auch spontan umdisponiert… genau so hab ich mir meinen Urlaub vorgestellt…ich liebe meine wieder gewonnene Unabhängigkeit und genieße mein privates Leben…

…und das mit diesem  nervenaufreibenden Job ist ja auch bald überwunden…

Abend bin ich platt und schlafe schnell ein…aber gestern hab ich mich dann doch noch zum Pilates aufgerafft…das tat gut.

4 Gedanken zu “Diese Woche schafft mich..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s