Intensives Nichts

Nach ein paar Tagen Schreibpause bin ich jetzt zurück.

Mein Wochenende hatte sich anders entwickelt, als gedacht.

Was war passiert? – ämmmmm Nichts.

Und dieses „nichts“ war sehr intensiv. Wollte ich am Samstag noch früh los zu einem ruhigen Winterausflug,..immerhin war ich komplett fertig angezogen so mit Thermohose und mehrlagigen Shirts für die Außentemperatur von -11 Grad, ..bin ich einfach nicht los gekommen. Ich war so mit aktivem Nichtstun beschäftigt, das ich mich nicht los reißen konnte. Ich war einfach kraft- und saftlos….keine Energie.

Okay, kein Problem…dann mache ich das eben später und bleib einfach mal auf dem Sofa sitzen….Davon wurde ich jedoch nicht munter – sondern müde…und so verging der Samstag in relativer Bewegungslosigkeit – wohlwissend, das mir das nicht so gut tun wird, weil ich es eben auch nicht geniessen konnte…ich wollte ja etwas tun – allein mir fehlte die Energie…Ich hab auch wirklich nichts gemacht…also im Sinn von GAR nichts…und am Abend hab ich mir dann Sushi bestellt, weil ich auch keine Lust hatte, etwas aus dem Gefrierschrank aufzutauen oder gar noch etwas zu kochen….

Müde und unausgeglichen bin ich dann früh schlafen gegangen….Am Sonntag wollte ich dann alles nachholen.

Aber der Sonntag reihte sich dann nahtlos in die Energielosigkeit des Vortages ein, mit demselben Effekt: ich habe NICHTS gemacht…GAR nichts….Inzwischen lief nicht nur seit Tagen ständig meine Nase und mein Gaumen fühlte sich ganz wund an….sondern auch meine Knochen taten mir weh…das kann aber auch vom vielen Rumsitzen auf der Couch gekommen sein.

Also dieses Wochenende fühlte sich so gar nicht erholsam an….und ich war froh das ich Montag wieder ins Büro „durfte….so musste ich mich aufraffen.

12 Gedanken zu “Intensives Nichts

      1. hmmm – das ist eine interessante Definition 🙂
        Meteorologischer Frühlingsbeginn ist der 1.3. und Kalendarischer Frühlingsbeginn ist der 21.03. eigentlich also noch ein ganzes Stück weit entfernt vom 16.02. ….. 🤣 aber 15 Grad klingt schon sehr nach Frühling….

        Gefällt mir

      1. Ich hab mir angewöhnt, auch wenn ich so richtig überhaupt keine Lust habe, einfach erstmal loszulaufen. Der Rest geht dann nämlich von alleine. Manchmal dauert es einen ziemlich langen Moment bis ich mich zum losgehen überredet habe, aber dann genieß ich es total. Meine drei Hunde wollen eh immer laufen und ich bin dann zufrieden, dass ich ihnen und mir was gutes getan habe.

        Gefällt 1 Person

      2. jaaa das ist ein guter Plan🌼, so mache ich es i.d.R. auch: Auch bei Unlust sage ich mir: nur eine Kleine Runde um den Block ….hahahah (allerdings hab ich auch keine Hunde)….und wenn ich es dann tatsächlich mal nicht schaffe mich aufzuraffen, dann ist echt die Luft raus….Das Schönste ist tatsächlich am Ende das tolle Gefühl, wenn es dann doch geklappt hat 🌺

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s