Manchmal muss es eben IKEA sein

….und weil ich ja schon mal da war, es mit dem Regal für mein Büro aber nicht geklappt hat, hab ich statt dessen mein Lieblingsregal für den Keller gekauft. IVAR…das Regalsystem aus Kiefernholz, kinderleicht zum zusammenbauen und ziemlich stabil.

Das hatte ich schon in Hessen, hab es dann aber vor dem Umzug verschenkt, weil ich ein so großes Regal in Pinneberg nicht unterbringen konnte…so ohne Keller. Jetzt hab ich wieder einen Keller und der braucht dringend etwas Ordnung.

Nachdem nun in der Wohnung alles fast optimal ist, bleiben nur noch Keller und Balkon. Also zuerst kommt der Keller dran…neben dem großen Holzregal, das ich jetzt gekauft habe, hab ich bereits 2 kleinere Metallregale aus der vorherigen Wohnung, davon muss ich das Eine noch aufbauen…Dann kommt endlich Ordnung in das Chaos.

Früher, wenn ich beim IKEA war, war es fast unausweichlich, dort einen Hotdog zu essen…nicht das es besonders gut schmeckt…aber in Ermangelung guter Hotdog-Alternativen in der Mitte Deutschlands, war es trotzdem immer ein Genuss.

Seit ich in Schleswig-Holstein wohne dachte ich – nein also hier bin ich den dänischen Hotdogs jetzt endlich wieder so nahe…da esse ich keines mehr vom schwedischen Möbelhaus….bis ich letztens an einem Imbisswagen war, das ausschließlich „echte dänische Hotdog“ verkaufte und feststellen musste…das schmeckt jetzt auch nicht besser und rote Würstchen hatten die auch nicht.

Hmmm was ist aus den guten alten Rød pølse von früher geworden…kaum ein Hotdog wird noch so angeboten…ich hab diese Würstchen immer geliebt, dazu das auf-getoastete weiche Milchbrötchen, die 3 verschiedenen Soßen, süße Gurken und Röstzwiebeln.

Alles so herrlich inkorrekte und ungesunde Lebensmittel, dafür zusammen gebaut – als Hotdog, ein Genuss für den Moment und ein kleines Stück Erinnerung an meine Kindheit.

Hab also meine Prinzipien über Bord geworfen und mir gleich 2 Hotdogs vom IKEA gegönnt (die sind doch so klein hihi) …Vor dem Laden auf einer Bank sitzend, hab ich Beide hintereinander verschlungen….hmmmm doch lecker

11 Gedanken zu “Manchmal muss es eben IKEA sein

    1. jaaa, vor der roten Farbe in den Würstchen wurde gewarnt, die soll Allergien auslösen…dann war der Verkauf in Deutschland scheinbar verboten, ist jetzt aber wieder erlaubt….🤔…oder so ähnlich 🙄

      Gefällt mir

    1. ….juuup das hast Du Recht…der Beitrag war auf einmal deaktiviert und ich habe ihn heute Morgen wieder aktiviert….damit wurde er unter dem heutigen Datum angezeigt 🙄 anstatt unter dem ursprünglichen..aber schön, das es Dir auffällt 🌺🌺😎

      Gefällt mir

    1. Hallo Trude, Jaaa sorry ….ich weiß nicht warum, aber den Beitrag hab ich wohl unbewusst deaktiviert und heute gemerkt und wieder freigegeben….🤔 nun erscheint er als „Neu“….keine Ahnung wie ich das ändern könnte 🙄🌼

      Gefällt mir

  1. IKEA ist ganz gut, wenn man nicht so vermögend ist (z.B Student) und billige Regale braucht. Wenn ich mich in menem WG Zimmer so umsehe, ist fast alles von IKEA. (14qm Zimmer, 7m Regale)

    Aber ich gehöre immer noch der Kötbulla-Fraktion an, also randvoller Teller plus Nachspeise plus Getränk für schlanke 8€ ist schon der Hammer. Vielleicht muss ich mir auch mal so einen IKEA Hotdog holen.
    Zum Vergleich, wenn ich zu Peter Pane Burger Essen gehe, sinds gern mal 25€ 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s