na endlich … ich bin drin

…ENDLICH war die Telekom da…und schwuuuups funktioniert alles innerhalb von Minuten …alles ganz von allein – wie von Geisterhand.

der nette Telekom-Techniker mit Azubi im Schlepptau hat den Anschluss gefunden, freigegeben und das war`s dann. Nun konnte ich meinen Router in Betrieb nehmen und meinen Festenetz-Anschluss.

Innerlich gewappnet, jetzt elendig lange für die Installation zu brauchen überraschte mich die Telekom mit einer angenehmen Neuerung:

ALLES hat sich selbständig mit einander verbunden…war das Einrichten der neuen Telefonnummer bisher äußert umständlich manuell zu erledigen, waren in meinem Telefon auf einmal meine neuen Nummer schon drin…und auch den neuen Router musste ich  gar nicht erst mit dem mitgelieferten Schlüssel-Passwort verbinden…nein….und schwwwuuuuuuups bin ich tatsächlich wieder über das Festnetz online.

Selbst mein E-Mail-Account, der ja umgezogen werden musste und mein Telekom-Login: schwuuups: alles da.

Nach all dem Ärger der letzten Monate bin ich jetzt derartig überrascht und freue mich über das JETZT unkomplizierte Prozedere…und über die eingesparte Zeit. Vor etwas mehr als 3 Jahren, bei meinem letzten Umzug musste ich das alles noch von Hand selber eintippen und mit einander verbinden.

Damit hat mich die Telekom jetzt mal positiv überrascht….so kann das Vertrauen in die Telekom wieder wachsen…

 

Telekom-Dilemma II

Es war ja klar….auch heute kam der Techniker der Telekom nicht…und es gab auch keine Benachrichtigung….

Also wieder vergeblich gewartet….wieder den Unmut meiner Vermieterin auf mich gezogen, die ich ja damit auch ans Haus gebunden habe….

na toll…das ist ja eigentlich auch das Schlimmste für mich…immer wieder zur Vermieterin zu müssen und um ihre Anwesenheit bitten zu müssen.

Dabei möchte ich doch eigentlich nur meine Ruhe….

Okay, aber die Telekom versucht mich schon zu besänftigen:

1. Hat angeboten mein Handy-Volumen kostenfrei zu erhöhen

2. Schickt mir jetzt zur Überbrückung ein Schnellstarter-Kit mit 30GB freiem Datenvolumen damit ich mit dem Laptop ins Internet kann

3. Hab den Monat September bereits erstattet bekommen…weil ich ja keine Leistung erhalten habe…und das ohne das ich es einfordern musste

4. bekomme jetzt endlich einen festen Ansprechpartner der sich um mein Problem kümmern wird (ich habe inzwischen mit 8 verschiedenen Mitarbeitern in knapp 14 Tagen zu tun gehabt )….

5. Der neue Termin ist an einem Samstag…allerdings erst in 14 Tagen…

Angeblich wurde das Problem jetzt kurzfristig gelöst…und der Auftrag wird jetzt engmaschiger kontrolliert ob weitere Fehler auftauchen …. nur gibt es keine feien Techniker Termine

…..

Telekom-Dilemma

Ja, jetzt hat es auch mich getroffen…

Ich muss zugeben, die ständige negative Berichterstattung über den Service der Telekom konnte ich bisher nicht wirklich nach vollziehen…

Ich war eigentlich mit der Telekom zufrieden, okay etwas teuer..aber dafür läuft es auch zuverlässig mit Festnetz und Internet. Und die Umzüge liefen bisher fast reibungslos.

Dafür wurde jetzt mein Umzugsauftrag für das Festnetz in den Software-Mühlen der Telekom zu Staub gemahlen, aber davon hab ich zuerst mal nichts erfahren.

Den Umzug hatte ich bereits im Juni in einer Telekom-Geschäftstelle beauftragt…okay warum die es nicht geschafft hatten das richtige Datum und die richtige Adresse einzugeben ist nicht nach vollziehbar. In meiner Auftragsbestätigung per Post stand auf einmal eine Adresse im Sauerland….also noch einmal hin.. Datum und Adresse ändern lassen.

Sooo also am 16.9. sollte ein Techniker ins Haus kommen. Vermieterin wusste Bescheid und war auch extra zuhause geblieben.

Der Techniker kam NICHT…wie gesagt, das hatte ich zuvor noch nicht erlebt..also per Handy Service-Hotline angerufen, Wartezeit 12Minuten grummel … ohjj die haben jetzt einen Rückruf-service… prima. Das hat auch jedes Mal funktioniert mit dem Rückruf…aber nicht mit dem Service..

– beim 1.Anruf beim Umzugs-Service wollte man beim Technik-Service nachfragen und hat mich nach ca.15 Minuten Musikduddelei aus der Leitung geschmissen

-Beim 2. Anruf beim Umzugs-Service hiess es der Techniker sei wahrscheinlich nur an der Strassenverteilung gewesen und brauchte scheinbar nicht ins Haus, das könne sie aber gerade nicht prüfen…aber ich müsse evtl. bis 21 ihr warten bis ich freigeschaltet würde. Wenn nicht, solle ich mich direkt nach 21 uhr noch einmal melden.

– beim 3.Anruf : Nein ich bin immer noch nicht freigeschaltet,hiess es ..ja dann müsse doch noch mal ein Techniker kommen…Einen Termin könne man mir jetzt nach 21 Uhr aber nicht mehr geben, da die Techniker um 20 Uhr Feierabend gemacht haben. Nachdem ich meine Stimme etwas lauter zum Einsatz gebracht habe, versprach die Dame das sofort morgen früh mit dem Technik-Service zu klären, ich würde auf jeden fall einen Rückruf erhalten.

– beim 4.Anruf gegen 17 Uhr des Folgetages gefragt was mit meinem Rückruf und dem Termin ist. die Dame wollte mein Handy Nummer…..ja dann nehmen Sie doch die, die in meinem Kundenauftrag gespeichert ist, die über die ich gerade Anrufe, die über die die Telekom mit ständig SMS schickt und fragt wie ich mit dem Service der Hotline zufrieden bin…..grgrrŕrr.. okay, also hab ich tatsächlich meine Handynummer noch einmal angeben müssen…ja also..mein Auftrag wäre gar keinem Techniker zugewiesen worden…der Auftrag sei im System kaputt…Und sie müsste das erst einmal reparieren….Ich würde Morgen eine SMS erhalten, dann sollte ich noch einmal anrufen um einen Technikertermin zu kommen

-beim 5.Anruf..Ich habe keine SMS erhalten….und wollte jetzt mehr als ungehalten ENDLICH wissen was los ist…und dieses mal hatte ich Glück…die Dame wusste wo das Problem liegt..hat in den Systemen gesucht…meinen Auftrag gefunden, fest gestellt das zwar was repariert wurde, aber nicht richtig, hat sich gekümmert, zurück gerufen nach ein paar Minuten, weiter gekümmert, nach Lösungen gesucht wieder zurück gerufen, Lösung gefunden, Nottermin vereinbart und jetzt kommt tatsächlich jemand schon am 27.09….früher geht es nämlich jetzt bei mir nicht…grummel…..meine Vermieterin ist jetzt erst mal in Urlaub gefahren….und nur sie hat Zugriff auf den Telefon-verteilterkasten..

……ohne Worte

Umzug- letzter Akt

Puuhhh- und eben gerade wurde mein letztes Couchteil angeliefert und hat auch nur ca. 29 Minuten gedauert…über den Balkon hoch gehievt, ausgepackt und die Teile miteinander verbinden.

Hurra ich kann mich jetzt wieder……: hinsetzen hahahaha

Aber mal im Ernst, das Wohnzimmer ist damit fast fertig.

Nachdem ich lange überlegt hatte, wie ich das grosse U-förmige Teil nun bestmöglich aufstelle… ist es jetzt in der Gesamtansicht perfekt…

Es war die 3.Idee…bin ich froh das ich nicht eine der anderen beiden Möglichkeiten gewählt habe…. genau sooo ist es perfekt.

Sooooo Jetzt warte ich heute nur noch auf die Telekom… das ständige tippen über das Handy ist schon nervig…

Telekom und die Suche beginnt

Die Tücken einer neuen Wohnung zeigen sich immer dann, wenn man unvermittelt darauf gestoßen wird. In meinem Fall kam das durch die Telekom, die sich angekündigt hatte meinen Festnetz-Anschluss freizuschalten.

  1. Der Telekom-Mensch kam um kurz vor neun…hat vorher angerufen das er gleich kommt und im Keller an die Anlage muss
  2. Ratlosigkeit auf meiner Seite
  3. Hausmeister angerufen = der wusste NICHT wo die Telefonhauptverteilung ist
  4. Beim Hausverwalter geklingelt (er noch im Bademantel) hat sich gleich mit seiner Frau gestritten, weil sie nicht genau wusste WO  der Kasten ist…er schon…aber der  Bademantel hat ihn hat daran gehindert es zu zeigen
  5. Ich gehe zurück in meine Whg und warte auf den Telekom-Mensch
  6. Telekom-Mensch kommt und macht alles fertig (ohne Einrichtung von Telefon/Router….das kostet extra)
  7. Herr Hausverwalter nun MIT Hose /Hemd und MIT Frau kommt und zusammen zieht die Karawane dann in das nächste angrenzende Haus, Rechts vom Fahrradkeller und vor dem Hausmeisterraum  Und IM Hausmeisterraum (abgeschlossen) sind die Hauptverteilkästen
  8. WARUM wusste das der Hausmeister eigentlich nicht…..?
  9. Der Telekom-Mensch macht seine Arbeit und am Ende ist der Router doch angeschlossen und funktioniert für W-LAN und ich muss nur noch das Telefon selber einrichten (d.h. die alten FFM-Nummern löschen und die neuen Nummern ins Telefon eintragen.