Termine und Blut

Termine einzuhalten ist mir im Beruflichen, wie auch im Privaten sehr wichtig…Denn für einen Termin hat ein Anderer Zeit für mich eingeplant…ich komme lieber etwas zu früh und warte vor der Tür, als zu spät zu sein. Jemanden warten zu lassen, empfinde ich als unhöflich.

Natürlich gibt es auch Termine wo es egal ist ob man ein paar Minuten zu spät kommt oder nicht…dann kommt eben der Nächste dran…aber durch Corona haben wir alle lernen müssen, das Ärzte usw. Termine anders vergeben, so das Wartezimmer eben nicht voll sind…

Dienstag Abend hab ich mich richtig erschrocken….Ich war im Homeoffice und richtig in meine Zahlen abgetaucht…es war der Abgabetermin für den Abschluss meiner Hauptfirma…..und auf einmal schaue ich auf die Uhr 17:35 Uhr…Ach Du Schreck…..da hab ich doch am Nachmittag meinen Blutspende-Termin in Hamburg verpasst.

So ein Mist….ich war richtig erschrocken…bis ich in meinem Kalender sah…NEE der Termin ist erst Morgen….hahaha puhhhh -Glück gehabt.

Normalerweise lege ich die Blutspende-Termine auch nicht auf meine Standard-Homeoffice-Tage Mo+Di. Es ergibt ja durchaus Sinn, das an den Tagen zu machen, in denen ich eh in Hamburg bin…

Diesen Mittwoch war ich zwar auch im Homeoffice – aber das war eher eine Ausnahme. Obwohl – mittlerweile macht das Arbeiten von Zuhause aus, so richtig viel Spaß…und ich sitze auf meinem Rückentrainer-Hocker sogar besser, als auf dem Bürostuhl.

Am Nachmittag bin ich dann nach Ottensen zum Blutspendedienst gefahren…es war sehr wenig los und die Mitarbeiter waren lustig und locker und haben sich darüber gefreut, das es mal ein ruhiger Nachmittag war.

Wie immer hab ich das Setzen der Nadel als unangenehm empfunden, aber eigentlich ist es nur noch ein kleiner Piecks und dann läuft das Blut…inzwischen überlege ich sogar ernsthaft ob ich zwischen den Blutspende-Terminen nicht auch mal einen Blut-Plasma-Spende Termin mache.

Blutplasma könnte man sogar wöchentlich spenden…neeee, das wäre mir zu viel….aber 1x im Monat ginge schon….meine Venen sind dafür geeignet.

Bei der Plasma-Spende wird das Blut entnommen, zentrifugiert, das Plasma wird abgeleitet und der Rest des Blutes kommt zurück in den eigenen Körper…..dadurch dauert die Spende aber auch etwas länger, so ca. 45 Minuten…Aber sie soll insgesamt schonend für den Körper sein, da das entnommene Plasma innerhalb von Stunden vom Körper ersetzt wird.

Na -noch überlege ich….

2 Gedanken zu “Termine und Blut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s