zu früh gefreut

Gestern war ich rundum zufrieden. Mit mir selbst, dem Wetter, einem wichtigen Meeting und mit dem Stand meiner Arbeit…aber so in der hintersten Ecke meines Kopfes hämmerte ein kleiner Vogel: zu früh….zu früh…das ging zu einfach…zu früh…zu früh…

Trotzdem war gestern der Tag wo ich innerlich aufatmen konnte…JETZT ist es fast geschafft…noch ein paar Kleinigkeiten und dann ist der Stress vorbei…diesen kleinen Vogel in meinem Kopf hab ich Beiseite geschoben.

Und was soll ich sagen –genau so war es: Zu früh gefreut – wäre ja auch zu einfach gewesen.

Erst einmal lief es heute eh schon nicht gut….alles war irgendwie zäh: Ich war müde, meine Chefin genervt, der Computer langsam und der Wille zu Arbeiten hat sich versteckt…

Und so hat es mich heute echt auf dem falschen Fuß erwischt als klar wurde das es einen „subsequent event“ gibt, der meinen gerade fertigen Abschluss in Frage stellt und das unmittelbar, also wirklich nur ein paar  Minuten nachdem ich die gerade ALLES fertig hatte. Da möchte mich doch jemand veräppeln.

Ich war nicht mehr gewillt das heute noch näher zu diskutieren oder in irgendeiner Form darauf zu reagieren und hab beschlossen – ich mache heute mal regulär Feierabend. Dieser Kram da, ist Morgen auch noch da – nur ich bin dann hoffentlich wieder aus geschlafen , der Computer läuft schneller und meinen Willen zu Arbeiten hab ich dann wieder gefunden.

Werbeanzeigen

13. Urlaubstag Di 27.06. – einfach nur müde

Ich stelle fest, das es wirklich für mich schwierig ist 2,5 Wochen zuhause Urlaub zu machen und dabei ständig zufrieden und froh zu sein….lach.

Wir Menschen sind einfach nicht dafür geschaffen permanent Glück zu empfinden, auch wenn die Umstände das eigentlich implizieren. Die ersten 1,5 Wochen in diesem Urlaub  waren toll. Ich hab jeden Tag für mich tolle Dinge gemacht und habe diese in vollen Zügen genossen. Entspannung pur….aber  in den letzten Tagen ist mir das nicht mehr gelungen. Dabei hat sich nichts an den Voraussetzungen verändert…okay das Wetter ist nicht mehr ganz so tropisch….

Dazu bin Ich müde. Die letzten 2 Nächte bin ich nicht zur Ruhe gekommen….mein Schlaf war viel zu leicht, so das ich bei jedem Geräusch wieder aufgewacht bin…und mein Freund kann gaaaanz viele Geräusche machen. So bin ich schon in der vorigen Nacht Mitten drin vom 1.Stock in meine Wohnung gewandert.

Und auch in dieser letzten Nacht konnte ich zuerst gar nicht einschlafen….mein Schatz schlief schon auf der Couch in meinem Schoß  mehr als 1,5 Stunden, während ich mich durch das Fernseh-Programm gezappt habe. Doch bei meinen sanften Versuchen ihn ins Bett zu bewegen, kam die Aussage oooch ist ja noch so früh (0.35 Uhr)  …gleich, später…ich bin dann trotzdem ins Bett gegangen…er blieb auf der Couch, dann erst einmal zum Rauchen auf den Balkon, dann hier und dort hin laufen….Zähne putzen usw….und ich lag im Bett (alle Türen waren geschlossen) und ich konnte JEDE seiner Bewegungen HÖREN. Der Boden knarrt, die Türen hört man, dann die elektrische Zahlbürste usw….ich hab einfach kein Auge zu bekommen, obwohl ich müde war.

Nun gut es war dann nach 1.15 Uhr und er war endlich im Bett… dann noch ein paar Worte und ein wenig aneinander kuscheln…und ich konnte nicht schlafen…um 2 Uhr bin ich dann aufgestanden und in meine Wohnung gegangen… Um 7 Uhr hat der Wecker geklingelt und ich hab per Telefon meinen Schatz geweckt…bin aber dann noch eine Stunde liegen geblieben.

Da wir heute Abend schon recht früh mit Freunden (meinem Ex-Tanzpartner und  unser  ehemaligen Trainerin mit Mann)  verabredet sind, mache ich heute  nicht soo viel Action….dafür gehe ich gleich einkaufen und putze doch mal die Wohnung.  Wir treffen uns bereits um 18 Uhr auf der anderen Seite von Frankfurt und ich werde mit der S-Bahn fahren….da werde ich also schon ziemlich früh fort müssen. Mein Schatz muss wahrscheinlich nicht vor 19 Uhr dazu kommen, aber dann sind wir nur mit einem Auto unterwegs…das macht mehr Sinn.

Zumindest hab ich heute meine innere Ruhe wieder. D.h. ich fühle mich nicht getrieben mich durch Aktivitäten zu erholen, sondern ich kann mich sehr entspannt in meinem Zuhause bewegen…ohne mich selber anzutreiben. Das ist schön.