Vatertag – ein Tag mit meinem Vater

Was macht man an einem Feiertag der auf einen Donnerstag fällt?

Nun….wenn man sich dem Sinn von Christi Himmelfahrt nicht stellen möchte, dann kann man sich der zweiten Bedeutung widmen: dem Vatertag.

Schon Tage im Voraus hab ich mit mir gerungen…fahre ich…fahre ich nicht…mehr als 250km eine Strecke…. Also hab ich meinen Vater einen Tag vorher angerufen und gesagt: ich komme. Mein Süsser musste eh arbeiten und war daher gar nicht da…

Also morgens um 8.30 Uhr ab auf die Autobahn und um 11.05 Uhr war ich da.  Es war eine gute Entscheidung zu fahren. Mein Papa hat sich ganz dolle gefreut ..und wir waren Beide gut drauf.  Mein Plan sah vor das ich spätestens um 14 Uhr wieder fahre …tatsächlich bin ich erst nach 16 Uhr wieder los gekommen.

Und es hat mir Spaß gemacht….erst lange unterhalten, dann sind wir in unser Lieblingsrestaurant gefahren und haben gut zu Mittag gegessen…dann noch einen kleinen Spaziergang durch die Innenstadt und wieder zurück.

Zwischenzeitlich hatte meine Schwester bei unserem Vater  angerufen um zum Vatertag zu gratulieren…aber als sie mit bekommen hat, das ICH da war, war sie gleich wieder beleidigt: „Wenn sie da ist, dann störe ich ja IMMER“…das hab ich direkt aus dem Hörer gehört, obwohl ich weiter weg saß…na prima….das hätte ich mir denken können,  sie ist  sauer  auf mich und jetzt hat es unser Vater abbekommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s